Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Tierisch gut? "Tatort" Münster im Zoo

28.05.2018 - Einfach tierisch: Ein Mordfall führt die Münsteraner "Tatort"-Kommissare Thiel und Nadeshda Krusenstern in den Zoo! Prof. Boerne widmet sich derweil seiner Zweitkarriere als TV-Koch...

  • Tierisch beste Freunde: Bei seinen Undercover-Ermittlungen im Zoo schließt „Tierpfleger“ Frank Thiel (Axel Prahl) den Pinguin Sandy in sein Herz. © WDR / Thomas

    Tierisch beste Freunde: Bei seinen Undercover-Ermittlungen im Zoo schließt „Tierpfleger“ Frank Thiel (Axel Prahl) den Pinguin Sandy in sein Herz. © WDR / Thomas Kost

Münsteraner Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) lag mit ihrer Nachbarin, der schwer kranken Patrizia Merkens (Lilia Lehner), im Dauerclinch. Jetzt ist Frau Merkens tot. Und Klemms Widersacherin im Amt, die Staatsanwältin Ungewitter (Tessa Mittelstaedt), verdächtigt sofort ihre verhasste Kollegin.

Die Kommissare Frank Thiel (Axel Prahl) und Nadeshda Krusenstern (Friederike Kemptner) ermitteln in alle Richtungen. Eine Spur führt sie in den Zoo: Merkens gehörte seit Jahren zu den großzügigen Förderern des Münsteraner Tierparks. Sie verbrachte ungern Zeit mit anderen Menschen - dafür umso lieber mit Tieren. Thiel wird undercover zum Käfigreinigen in die Tiergehege beordert. Prompt schließt er Freundschaft mit Pinguin Sandy.

Professor Boerne (Jan Josef Liefers) hat derweil ganz andere Dinge im Kopf als die Verbrecherjagd: Der Gourmet und Medienproduzent Dr. Richard Stockmann (Robert Hunger-Bühler), Freund exotischer Genüsse - und Tiere! - will den Rechtsmediziner als TV-Koch ganz groß rausbringen! Wird den Zuschauern seine Kreation "Mumie im Moor" schmecken?

Und dann steht auch das Ergebnis der letzten toxikologischen Untersuchung von Merkens fest: In ihrem Blut wurde Schlangengift gefunden! Der Fall wird immer mysteriöser...und am Ende staunt der Zuschauer nicht schlecht: Denn es besteht eine Verbindung zwischen dem Mord und Boernes Zweitkarriere...

Witz, Charme und Esprit: Dafür steht der "Tatort" Münster wie kein anderer Ableger der erfolgreichen Krimireihe! Auch "Schlangengrube" schlägt in diese Kerbe: Wie immer gibt es mit Boerne und Thiel einiges zu lachen! Die Spannung bleibt dabei allerdings ein wenig auf der Strecke. Das machen die schönen Bilder aus dem Zoo und die spritzigen Dialoge aber wieder wett. Ein wenig Selbstironie hätte dem Klamauk-Spektakel gut getan - Fans des Münsteraner Ermittler-Duos hatten aber auch mit "Schlagengrube" bestimmt ihren Spaß.

Wie hat euch der "Tatort" Münster gefallen?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren