Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trotz Quotenflop: "Sankt Maik" geht weiter

19.06.2019 - Überraschung: Trotz schwacher Quoten spendiert RTL der eigenproduzierten Dramedy "Sankt Maik" eine dritte Staffel. Aber wie geht es mit dem Neustart "Nachtschwestern" weiter?

  • Falscher Pfarrer mit Charme und Sexappeal: "Sankt Maik" © TVNOW / Frank

    Falscher Pfarrer mit Charme und Sexappeal: "Sankt Maik" © TVNOW / Frank Hempel

Die große Serienoffensive von RTL kommt nicht so richtig in die Gänge: Nach dem Riesen-Erfolg von "Der Lehrer" und der ebenfalls starken Comedy "Magda macht das schon!" versuchte es der Sender 2018 mit weiteren Eigenproduktionen, die allesamt deutlich hinter den Erwartungen zurückblieben.

Für die Dramedy "Beck is back!" war nach Staffel 2 Schluss, für "Die Klempnerin" reichte es gerade mal für eine Staffel. Große Hoffnungen setzte der Sender allerdings in die zweite Staffel von "Sankt Maik" - es war die einzige neue Serie, die sich 2018 über dem Senderschnitt halten konnte.

In "Sankt Maik" geht es um den charmanten Trickbetrüger Maik Schäfer (Daniel Donskoy), der durch eine Verwechslung zum Kirchenvorstand der katholischen Gemeinde Läuterberg wird. Dabei verguckt er sich ausgerechnet in die Dorfpolizistin Eva (Bettina Burchard). Doch die ist seinem falschen Spiel auf der Spur...

Aktuell zeigt RTL die zweite Staffel der Serie wöchentlich im Free TV, zuvor waren bereits alle Folgen über TV NOW zu sehen.

RTL glaubt an "Sankt Maik" und Daniel Donskoy

Gestern überraschte der Sender dann mit einer unerwarteten Nachricht: "Wir freuen uns sehr, dass wir bereits vor Staffelfinale die dritte Staffel "Sankt Maik" beauftragen", sagte Philipp Steffens, der Fiction-Chef von RTL. Und das, obwohl die Quoten ausgerechnet gestern Abend einen neuen Tiefstwert erreichten. Gerade mal 1,3 Millionen Zuschauer schalteten ein, damit verlor "Sankt Maik" im Vergleich zur vorherigen Folge fast 200.000 Zuschauer. Im letzten Jahr schalteten durchschnittlich eine Million Menschen mehr ein.

Doch RTL glaubt an das Format. Steffens erläuterte: "Sankt Maik hat uns von Anfang an überzeugt. Wir haben erst mit Vivien Hoppe, dann mit Antonia Rothe-Liermann herausragende Headautorinnen, wir haben starke Produzentinnen als Partner und ein leidenschaftliches Team, die Entwicklung der Figuren fesselt uns, und Daniel Donskoy bringt das Format zum Leuchten." Dem charismatischen Hauptdarsteller ist sicher ein großer Teil der treuen Fanbase zu verdanken. Dazu kommt: Die Abrufzahlen bei TV NOW sollen sehr gut sein! Ein nicht unerheblicher Faktor...

Wie geht es mit "Nachtschwestern" weiter?

Keine News gibt es hingegen zu "Nachtschwestern"; ein Neustart von RTL für den ordentlich die Werbetrommel gerührt wurde. Die mit Mimi Fiedler, Ines Quermann und Sila Sahin prominent besetzte Krankenhausserie läuft am Dienstag im Doppelpack mit "Sankt Maik" und ist zwar kein Hit, liefert aber solide ab - zumindest besser als "Sankt Maik". Doch auch hier befinden sich die Quoten auf dem absteigenden Ast. Ist das nur den heißen Temperaturen geschuldet? Oder kommt die Serien beim Publikum einfach nicht an?

Nachdem "Sankt Maik" vorzeitig in die Verlängerung geht, erwarten viele auch eine zweite Staffel für "Nachtschwestern". Aber wahrscheinlich will RTL lieber noch abwarten, ob der Abwärtstrend der Arztserie anhält...

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren