Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

War der Mega-Zoff im "Sommerhaus der Stars" nur ein Fake?

23.08.2019 - Im "Sommerhaus der Stars" flogen mächtig die Fetzen! Doch jetzt macht das Gerücht die Runde, der krasse Zoff zwischen Willi Herren und Sabrina Lange sei nur inszeniert gewesen...

  • Haben sich Willi Herren und Ehefrau Jasmin vor dem "Sommerhaus" mit Sabrina abgesprochen? © TVNOW / Stefan

    Haben sich Willi Herren und Ehefrau Jasmin vor dem "Sommerhaus" mit Sabrina abgesprochen? © TVNOW / Stefan Gregorowius

  • "Big Brother"-Urgestein Sabrina Lange und ihr langjähriger Partner Thomas Graf von Luxburg sorgen für Trouble im "Sommerhaus der Stars". © TVNOW / Max

    "Big Brother"-Urgestein Sabrina Lange und ihr langjähriger Partner Thomas Graf von Luxburg sorgen für Trouble im "Sommerhaus der Stars". © TVNOW / Max Kohr

In den letzten Wochen konnten die Zuschauer von "Das Sommerhaus der Stars" beobachten, wie die langjährige Freundschaft zwischen Ballermann-Star Willi Herren und "Big Brother"-Urgestein langsam, aber sicher, zerbrach. In der letzten "Sommerhaus"-Folge fand der Streit seinen bisherigen Höhepunkt: Willis Ehefrau Jasmin Herren warf Sabrinas Partner Thomas an den Kopf "Ihr seid keine Freunde, ihr seid Ratten." Anstatt zu schlichten, jubelte der "Lindenstraße"-Schauspieler seiner Jasmin zu. "Es wird nie wieder so sein wie es mal war", resümierte Sabrina enttäuscht.

Doch jetzt macht ein pikantes Gerücht die Runde: War das alles nur ein abgekartetes Spiel? War der Mega-Zoff etwa nur ein Fake?

"Bachelorette"-Zweitplatzierter Johannes Haller und Freundin Yeliz Koc verstanden sich im "Sommerhaus" blendend mit Mitbewohner Willi; er sei für Yeliz zu einer "Vaterfigur" geworden, erklärt Johannes jetzt via Instagram.

Geheime Absprache: Ist der "Sommerhaus"-Zoff zwischen Willi und Sabrina inszeniert?

Mit der Freundschaft ist es jetzt aber wohl vorbei. Johannes Haller hat von einem höchst interessanten Geheimnis Wind bekommen: "Sabrina und Willi haben sich noch vor dem "Sommerhaus" auf Mallorca getroffen", so verrät der 31-Jährige in einer Instagram-Story. Seine Vermutung: Bei diesem Treffen haben die beiden für die Show abgesprochen! "War alles geplant? Inszeniert? Der ganze Trouble zwischen denen hat mächtig Sendezeit ergeben", so Johannes weiter.

Ein eindeutiges Indiz für die geheime Absprache: Sabrina habe alle daran gesetzt, ihre Mitstreiter Roland und Steffi Bartsch davon abzuhalten, Willi und Jasmin Herren zu nominieren. Warum sollte sie das tun, wenn eigentlich eine offene Feindschaft herrscht? Sollte sie dann nicht alles daran setzen, die unliebsamen Mitbewohner loszuwerden?!

Ärger um die "Sommerhaus"-Nominierung

Aber nicht nur in dieser Hinsicht zeigt sich Johannes Haller von Willi Herren enttäuscht: Der Stimmungssänger soll Johannes und Yeliz überredet haben, Sänger Benjamin Boyce und Model Kate Merlan zu nominieren. Er habe mit Benjamin gesprochen und es sei für ihn kein Problem, meinte Willi. Doch im TV war zu sehen: Es war sehr wohl ein Problem! Tatsächlich wurde nur gezeigt, wie Willi gegenüber Benjamin und Kate bekräftigte, die beiden auf keinen Fall zu wählen. "Ich bin zu loyal", jammerte er.

Möglicherweise hat RTL uns hier entsprechende Szenen aber auch vorenthalten: Auch Kate Merlan meldet sich via Instagram zu Wort und behauptet, Willi habe sehr wohl mit ihr über die Nominierung gesprochen.

Johannes hingegen bleibt bei seiner Meinung über Willi Herren: "Da sieht man dann erst, was für ein manipulatives Schwein der ist. Wie er das ausgenutzt hat, um sein Spiel zu spielen."

In der nächsten "Sommerhaus der Stars"-Folge wird der Streit zwischen Johannes und Willi eskalieren. Wir sind gespannt!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren