Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Wer ersetzt Pietro Lombardi bei "Let's Dance"?

28.02.2017 - Bis zuletzt war unklar, ob Pietro Lombardi in diesem Jahr bei "Let's Dance" teilnehmen kann. In der großen Liveshow zum Staffelstart dann die traurige Nachricht: Der Sänger fällt verletzungsbedingt aus! Wer wird ihn ersetzen?

  • Armer Pietro: Aufgrund einer fiesen Fußverletzung darf er doch nicht bei "Let's Dance" teilnehmen. © picture alliance / dpa / nordphoto /

    Armer Pietro: Aufgrund einer fiesen Fußverletzung darf er doch nicht bei "Let's Dance" teilnehmen. © picture alliance / dpa / nordphoto / Meuter

  • Er gilt momentan als der wahrscheinlichste Nachfolger Pietros: Thomas Rath, Modeschöpfer und ehemaliger "GNTM"-Juror. © picture alliance / dpa /

    Er gilt momentan als der wahrscheinlichste Nachfolger Pietros: Thomas Rath, Modeschöpfer und ehemaliger "GNTM"-Juror. © picture alliance / dpa / BREUEL-BILD/ABB

  • Auch Ex-Girlgroup-Sängerin Senna Gammour soll angefragt worden sein. Offenbar wird nun allerdings doch ein Mann als Ersatztänzer gesucht. © picture alliance / dpa / BREUEL-BILD/Daniel

    Auch Ex-Girlgroup-Sängerin Senna Gammour soll angefragt worden sein. Offenbar wird nun allerdings doch ein Mann als Ersatztänzer gesucht. © picture alliance / dpa / BREUEL-BILD/Daniel Hinz

  • Ein verdächtiger Social Media-Post ließ viele annehmen, auch Patricia Blanco stünde für "Let's Dance" bereit. © picture alliance / dpa / Felix Hörhager

    Ein verdächtiger Social Media-Post ließ viele annehmen, auch Patricia Blanco stünde für "Let's Dance" bereit. © picture alliance / dpa / Felix Hörhager

  • Viele Fans hoffen auf Alexander "Honey" Keen als Ersatz: Das könnte sehr unterhaltsam werden... © picture alliance / dpa / Herbert

    Viele Fans hoffen auf Alexander "Honey" Keen als Ersatz: Das könnte sehr unterhaltsam werden... © picture alliance / dpa / Herbert Frost/Geisler-Fotopress

Schon kurz nachdem gemunkelt wurde, Pietro Lombardi wäre der 14. Kandidat der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel, versetzte RTL der Freude der Fans einen Dämpfer: Beim Kicken mit Freunden knickte der Sänger unglücklich um, verletzte sich am Fuß. Die Teilnahme an der Tanzshow sei also noch nicht sicher.

Bei der großen Kennenlernshow am vergangenen Freitag verkündete Pietro selbst ganz offiziell: Er kann nicht an "Let's Dance" teilnehmen! Sein Sprunggelenk und Knöchel sind verletzt, eine Fraktur. Tapfer verkündete der einstige "DSDS"-Sieger aber, dass er dann eben bis zur nächsten Staffel 2018 warten würde.

Enttäuscht wirkte auch Christina Luft: Die junge Profitänzerin sollte mit Pietro über's Parkett schweben - es wäre ihre erste "Let's Dance"-Teilnahme gewesen. Doch Moderator Daniel Hartwich fand tröstende Worte: "Wir suchen dir einen neuen Partner!". Anstatt mit 13 Paaren in die neue Staffel zu gehen, wird nun fieberhaft nach Ersatz gesucht.

Laut Informationen der Bild seien angeblich Ex-Monrose-Sängerin Senna Gammour und Modeschöpfer Thomas Rath angefragt. Da es sicher einen großen Aufwand bedeuten würde, sowohl Promi- als auch Profitänzer zu ersetzen, wird die Wahl vermutlich auf Ex-"GNTM"-Juror Rath fallen, damit er zusammen mit Christina Luft in den Wettbewerb ziehen kann. Viele munkelten auch, Reality-Starlet Patricia Blanco könne bereits in den Startlöchern stehen - sie verkündete in den sozialen Netzwerken, kurz nachdem Pietros Verletzung bekannt wurde, dass sie auf eine wichtige Nachricht warten würde, es ginge wohl um ein neues Projekt...heißt dieses Projekt vielleicht "Let's Dance"?

Doch auch die Fans der Show haben Ideen, wer der 14. Kandidat sein könnte: Viele hoffen auf Dschungel-Nervensäge Alexander "Honey" Keen - da wären Kabbeleien mit Chef-Juror Joachim Llambi vorprogrammiert. Doch auch Ex-Fußballer Thorsten Legat erwies sich im letzten Jahr als Allzweckwaffe für Reality-Formate. Ein bisschen "Kasalla" auf dem Parkett? Warum nicht?!

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren