Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Xavier Naidoo tritt beim Eurovision Song Contest an!

19.11.2015 - Nach dem Debakel um Andreas Kümmerts ESC-Rücktritt 2015 geht die ARD auf Nummer Sicher und entscheidet selbst, wer für Deutschland ins Rennen geht: Es ist Soul-Star Xavier Naidoo!

  • Xavier Naidoo vertritt Deutschland beim ESC in Stockholm. © picture alliance / dpa / Uwe

    Xavier Naidoo vertritt Deutschland beim ESC in Stockholm. © picture alliance / dpa / Uwe Anspach

Und schon wieder ändert die ARD ihr Eurovision Song Contest-Prinzip: Anstatt den Act, der in Stockholm für Deutschland antreten wird, per Telefon-Voting bestimmen zu lassen, wurde bereits jetzt schon eigenmächtig entschiedenen, wer ins Rennen geht.

Xavier Naidoo soll Deutschland beim ESC 2016 vertreten! Damit wird zum ersten Mal seit Jahren ein wahrer deutscher Superstar anstatt eines Newcomers an dem internationalen Musikwettbewerb teilnehmen.

Der Soul-Sänger selbst sagte dazu: "Ich hab richtig Lust auf den ESC! Dieser völkerverbindende Wettbewerb ist für mich etwas ganz Besonderes. Und klar, ich trete an, um das Ding nach Hause zu holen. Es wird sehr spannend, sich mit den ganzen anderen Künstlern zu messen. Ich verspreche, so schön und so gut zu singen wie noch nie in meinem Leben. Ich will in den drei Minuten auf der Bühne zeigen, dass wir auch in Deutschland Musik mit Leidenschaft machen. Und zeigen, wofür ich stehe - für Liebe, Freiheit, Toleranz und Miteinander. Diesen Auftrag will ich mit meinem Herzen und mit meinem Gesang ausführen, mit allem, was wir aufzubieten haben."

Ein wenig Mitspracherecht haben die Zuschauer aber dennoch: Am 18. Februar zeigt Das Erste um 20.15 Uhr die Live-Show "Unser Song für Xavier": Dort wird der Mannheimer sechs Songs präsentieren, die von den renommiertesten deutschen Komponisten und Produzenten verfasst wurden. Die ESC-Fans können dann bestimmen, mit welchem Song im Gepäck Naidoo letztendlich nach Stockholm fahren wird.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren