Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zicken-Zoff und emotionale Beichten bei "Bauer sucht Frau"

05.11.2019 - Bei "Bauer sucht Frau" ist die Hofwoche bereits in vollem Gange. Auch in dieser Folge werden die Zuschauer wieder Zeugen von turbulenten Ereignissen. Der Zicken-Zoff zwischen Kerstin und Maggie ist dabei nur eines von vielen Highlights.

  • Bauer Jürgen und Maggie im heimischen Schlafzimmer ©

    Bauer Jürgen und Maggie im heimischen Schlafzimmer © TVNOW

Um das Herz von "Bauer sucht Frau"-Landwirt Jürgen zu erobern, legen sich die 54-jährige Kerstin und die 53-jährige Maggie mächtig ins Zeug. Im Minutentakt sticheln sie gegeneinander und lassen dabei auch die ein oder andere fiese Beleidigung nicht aus. "Eine Zecke soll dir in den Arsch beißen", ruft Maggie ihrer Wiedersacherin hinterher, als diese kurz im Gebüsch verschwindet. Doch das lässt Kerstin nicht auf sich sitzen: "Nimm dich in acht! Die sind giftig. Daraus mache ich dir heute Abend einen Tee", droht sie der gebürtigen Polin mit ein paar roten Beeren in der Hand.

Doch diese fährt nun ganz andere Geschütze auf. Kurzerhand entführt Maggie Landwirt Jürgen ins heimische Schlafzimmer, um ihn mit einem Tänzchen und ein paar Himbeerschnäpsen um den Finger zu wickeln – sehr zur Freude des 63-Jährigen. Kerstin zeigt sich empört: "Sie versucht, ihn mir auszuspannen und will ihn jetzt verführen", wettert sie, holt im nächsten Moment aber schon zum Gegenschlag aus. Die gelernte Köchin zaubert ihrem Jürgen kurzerhand einen selbstgebackenen Kuchen, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Auch das gefällt dem Landwirt sehr.

Emotionales TV-Geständnis von Bauer Christopher

Während auf der einen Seite heftig gebuhlt wird, geht es bei Christopher aus Niedersachen und seiner Hofdame Jenny nüchterner zu – im wahrsten Sinne des Wortes. Was mit einer romantischen Traktorfahrt beginnt, soll schon nach kurzer Zeit in einem tränenreichen Streit enden. Denn währenddessen kommen die beiden auf das Thema Alkohol zu sprechen. "In deinem Brief stand ja, dass du 'wilde Saufpartys' nicht magst", spricht der 31-Jährige ein Thema an, das ihm schon länger auf der Seele brennt. Denn der Landwirt griff in der Vergangenheit öfter selbst zur Flasche, wie er gestand. Der Grund: Mit Alkohol im Blut falle es ihm leichter, mit Frauen ins Gespräch zu kommen. Bei Jenny stößt er damit jedoch auf pures Unverständnis. "So fängt keine richtige Liebe an. So wirst du noch lange Single bleiben", entgegnet sie schroff. Zu viel für den Landwirt aus Niedersachen. Kurzerhand bricht er das Gespräch ab und flüchtet.

"Bauer sucht Frau": Doch noch ein Happy End?

Letztendlich ist es die 32-jährige Hausfrau, die sich ein Herz fasst. Sie sucht noch einmal das Gespräch mit dem traurigen Landwirt. "Ich wollte dich nicht verletzen", erklärt Jenny ehrlich. Dann das große Geständnis: "Du bist ganz toll und du gefällst mir." Nach dieser Offenbarung kann Christopher endlich wieder lächeln. Erleichtert fällt er seiner Jenny in die Arme. Wer weiß, vielleicht gibt es für die zwei also doch noch ein Happy End.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren