Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zu sexy? Ärger um "Curvy Supermodel"-Werbekampagne

30.06.2017 - Für die neue Staffel der Castingshow "Curvy Supermodel" mit Angelina Kirsch rührt RTL II derzeit kräftig die Werbetrommel. Doch die Deutsche Bahn stellt sich dem PR-Plan in den Weg...

  • Das umstrittene Plakat der Plus-Size-Schönheiten. © RTL II / Robert

    Das umstrittene Plakat der Plus-Size-Schönheiten. © RTL II / Robert Grischek

  • Sind diese Bilder wirklich "zu nackt"? © RTL II / Robert

    Sind diese Bilder wirklich "zu nackt"? © RTL II / Robert Grischek

  • Die angezogene Version © RTL II / Robert

    Die angezogene Version © RTL II / Robert Grischek

Am 17. Juli ist es endlich so weit: Angelina Kirsch, Jana Ina Zarrella, Peyman Amin und Carlo Castro suchen das neue  "Curvy Supermodel"! Und RTL II macht bereits fleißig Werbung für die Show: Auf etwa 400 Werbeflächen der Deutschen Bahn soll ein Plakat für die Model-Castingshow aufgehängt werden. Dafür posierten neun Plus-Size-Schönheiten - und zwar nackt! Ihre Brüste bedecken sie lediglich mit ihren Händen.

Doch das war der Deutschen Bahn offensichtlich zu sexy, wie die "BILD" jetzt berichtet. Das Unternehmen lässt RTL II die Werbung nicht platzieren!

Der Grund? Ein Sprecher der Bahn beteuerte gegenüber der "BILD" zwar, dass sie das Motiv zwar toll fänden, aber: "Sexualität sollte nicht zu offensiv herausgestellt werden. Im Zweifel also eher mit BH." Kurzum: Die Models sind der Bahn zu nackt!

Der Marketingchef von RTL II zeigt sich im "BILD"-Gespräch verärgert über das Verbot. Das Kampagnenmotiv zeige "(...)attraktive und selbstbewusste Frauen, die zu ihrem Körper stehen und die wir ästhetisch in Szene gesetzt haben." Er fügt hinzu: "Wir schreiben das Jahr 2017!" Letztendlich gab der Sender aber doch klein bei, und fotografierte ein neues Motiv für die Werbeaktion - diesmal mit BH.

Was meint ihr: Ist das Plakat wirklich zu aufreizend?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren