Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Zurück zu den Wurzeln: "True Detective"-Staffel 3

11.01.2019 - Nach über drei Jahren kehrt der Serienhit "True Detective" mit einer dritten Staffel zurück. Wir verraten, wie die Macher den Erfolg fortsetzen wollen und trafen Hauptdarsteller Mahershala Ali ("Moonlight") zum Gespräch.

Nicht nur Fanboy einer Serie sein, sondern selbst darin mitspielen – davon träumen sogar Oscar-Preisträger. Mahershala Ali, der 2017 für "Moonlight" als bester Nebendarsteller ausgezeichnet wurde, schrieb eine Bewerbung an Nic Pizzolatto.

Dieser hatte im Jahr 2014 als Autor die düstere HBO-Serie "True Detective" kreiert, in der Matthew McConaughey und Woody Harrelson zwei Ermittler im sumpfigen Louisiana spielten, die den verstörenden Mordfall einer jungen Prostituierten neu aufrollen müssen.

 

"Ich habe das damals niemandem erzählt – aber als ich die erste Staffel von 'True Detective' gesehen hatte, dachte ich mir, ich würde alles geben, um einen Polizisten in dieser Serie spielen zu können“, sagt der 44-Jährige zu GOLDENE KAMERA. "Jede Staffel wirkt eher wie ein achtstündiger Film, und ich liebe es, dass diese Serie einen dunklen Ton hat und dazu den Zuschauer zum Nachdenken anregt."

 

Darum geht's in "True Detective"-Staffel 3

Für die Hauptrolle der nun startenden Staffel 3 (ab dem 14. Januar, 20.15 Uhr bei Sky Atlantic) hatte Pizzolatto eine Hauptfigur namens Wayne Hays im Sinn, die in drei verschiedenen Abschnitten ihres Lebens zu sehen und ursprünglich weiß sein sollte.

Mahershala Ali bewarb sich trotzdem bei ihm – und wollte sich nicht mit der Rolle des Co-Ermittlers zufriedengeben: "Ich habe ihm sogar ein paar Bilder von meinem Großvater mitgeschickt, der in den 60er- und 70er-Jahren bei der Staatspolizei in Kalifornien war, um zu beweisen, dass Detective Hays’ Hautfarbe auch schwarz sein könnte. Zum Glück hat Nic diese Idee gefallen.“

 

So wird die dritte "True Detective"-Staffel nun auch von Rassismus erzählen, wenn Hays in einem makabren Fall ermittelt: Zwei Kinder verschwinden zu Beginn der 80er-Jahre in Arkansas. Stephen Dorff ("Blade") spielt Hays’ Partner Roland West, dessen Leben und Karriere von diesem mysteriösen Fall geprägt wird. Carmen Ejogo ("Phantastische Tierwesen") ist die Lehrerin Amelia Reardon, die eine Verbindung zu den beiden vermissten Kindern hat und später Waynes Ehefrau wird. Als junge Mutter der beiden vermissten Kinder ist Meryl Streeps Tochter Mamie Gummer zu sehen.

Mahershala Ali über die Dreharbeiten zu Staffel 3

Nach der ins sonnige Kalifornien verlegten und beim Publikum durchgefallenen Staffel 2 mit Colin Farrell rückt "True Detective" wieder näher an die Originalstaffel heran: Mit dem Schauplatz der Hochlandregion Ozarks geht es zurück in die Südstaaten. Gedreht wurde in Fayetteville, Arkansas, wo Nic Pizzolatto vier Studienjahre verbrachte. Und wie schon bei McConaughey und Harrelson entspinnt sich die Handlung über verschiedene Zeitebenen.

 

"Ich spiele meine Figur im Alter von 35, 45 und 70 Jahren", erklärt Mahershala Ali. Abgesehen vom verblüffenden Make-up, das ihn optisch altern ließ, habe er auch echte graue Haare bekommen: "Ich musste unterschiedlich aussehen und mich auch anders bewegen, jeweils dem Alter und der Zeitepoche entsprechend. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass nicht ich, sondern ein anderer diese Figur spielte", so Ali.

 

"'True Detective' hat sich zwar als schwerstes Projekt meines Lebens entpuppt, aber ich bin dadurch auch zu einem besseren Schauspieler und hoffentlich besseren Menschen geworden." Ohne Zögern würde er diese Rolle erneut spielen, sagt er.

 

Aber Mahershala Ali macht nicht nur wegen "True Detective" von sich reden: Aktuell steht er wieder im Zentrum des Oscar-Rummels und gilt mit dem Drama "Green Book – Eine besondere Freundschaft" (ab 31. Januar im Kino), für das er gerade bei den Golden Globes als Bester Nebendarsteller gekürt worden ist, erneut als Favorit für eine Trophäe. 2019 könnte für Mahershala Alis Karriere zu einem entscheidenden Jahr werden.

 

Interview: Anke Hofmann

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren