Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

70 neue E-Modelle in zehn Jahren

12.03.2019 - Vom elektrischen Golf-Pendant über einen Seat-Crossover, je ein Elektro-SUV von Skoda und Audi bis zum E-Sportwagen von Porsche – allein in diesem und nächsten Jahr ist die Bandbreite der neue Elektromobile aus dem VW-Konzern groß.

  • 2020 soll das elektrische Golf-Pendant auf den Markt kommen ©

    2020 soll das elektrische Golf-Pendant auf den Markt kommen © VW

  • Der Audi E-Tron kommt noch dieses Jahr ©

    Der Audi E-Tron kommt noch dieses Jahr © Audi

  • Der Seat el-Born ist ebenfalls für 2020 angekündigt ©

    Der Seat el-Born ist ebenfalls für 2020 angekündigt © Seat

SP-X/Wolfsburg. Volkswagen hat eine Ausweitung seiner Elektro-Offensive angekündigt. Statt wie bisher geplant 50 will der Konzern in den nächsten zehn Jahren „fast 70“ neue E-Modelle auf den Markt bringen, heißt es in einer Mitteilung. Bis 2030 sollen über alle Marken hinweg 40 Prozent der Fahrzeug-Flotte elektrisch fahren; die ersten Modelle starten in diesem und im kommenden Jahr.

2019 gehen mit dem SUV Audi E-Tron und dem Sportwagen Porsche Taycan die ersten beiden Autos der neuen Ära in Produktion, 2020 folgt das elektrische Golf-Pendant, das VW bislang schlicht ID nennt. Zeitnah kommt auch das Kompakt-SUV ID Crozz; das Bulli-Pendant ID Buzz und ein große elektrische Limousine gemäß der Studie ID Vizzion folgen ebenfalls in der „ersten Welle“. Für das kommende Jahr haben die VW-Töchter Seat und Skoda die Premiere ihrer verwandten Modelle angekündigt: der kompakte Crossover auf Basis der Studie Seat El-Born und das auf der Studie Vision E basierende elektrische Skoda-SUV. 22 Millionen E-Fahrzeuge will der Konzern in der nächsten Dekade verkaufen.

Um die Kosten mit Hilfe von Skaleneffekten zu senken, stellt der Konzern seinen Modularen Elektrifizierungs-Baukasten (MEB) zudem auch Partnern zur Verfügung. So zum Beispiel der Aachener e.Go Mobile AG, die den elektrischen VW Buggy auf dieser Basis baut.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren