Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Das Ende des Verbrenners beginnt 2026

05.12.2018 - Der Verbrennungsmotor hat bei VW keine Zukunft mehr. Schon in rund sieben Jahren startet seine Abschiedstour.

  • VW will voll auf Elektromobilität setzen ©

    VW will voll auf Elektromobilität setzen © VW

SP-X/Wolfsburg. Volkswagen bereitet den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor vor. „Im Jahr 2026 beginnt der letzte Produktstart auf einer Verbrennerplattform“, zitiert das „Handelsblatt“ VW-Chefstratege Michael Jost. Statt auf Benziner und Diesel will der Konzern dann nur noch auf Elektromotoren setzen. Das letzte konventionell motorisierte Auto würde den Plänen entsprechend spätestens 2040 vom Band rollen, rund ein Jahrzehnt später würden die Fahrzeuge dann auch von der Straße verschwunden sein. Gerade rechtzeitig, wenn das im Pariser Abkommen vorgesehene Ziel der „klimaneutralen Gesellschaft“ erreicht werden soll. Die Ankündigung von Volkswagen ist die bislang konsequenteste ihrer Art. Andere Hersteller, etwa der Wettbewerber Volvo, haben bislang lediglich das Ende des Dieselantriebs angekündigt. Allerdings haben diverse Nationalstaaten bereits Verkaufsverbote für Autos mit Verbrennungsmotor angekündigt: In Norwegen soll bereits 2025 Schluss sein mit neuen Benzinern und Dieseln, die Niederlande terminieren ihren Ausstieg auf 2030, ebenso Irland und Island. Frankreich und Großbritannien haben das Aus für 2040 angekündigt, Deutschland und mehrere US-Bundesstaaten für 2050.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren