Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Weniger Tote und Verletzte

26.03.2019 - Im Januar kamen weniger Menschen bei Verkehrsunfällen zu Schaden als vor zwölf Monaten. Obwohl die Polizei etwas mehr Kollisionen registrierte.

  • Die Zahl der Verkehrstoten ist gesunken ©

    Die Zahl der Verkehrstoten ist gesunken © SP-X

SP-X/Wiesbaden. Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Januar gesunken. Laut Statistischem Bundesamt kamen 212 Menschen ums Leben, 21 weniger als im Vorjahresmonat. Verletzt wurden im gleichen Zeitraum ebenfalls weniger Menschen: 25.200 Personen ist ein Minus von 6,1 Prozent. Insgesamt nahm die Polizei im Januar 212.400 Straßenverkehrsunfälle auf, 1,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei 19.400 Unfällen kam es zu Personenschäden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren