Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schweizer Filmpreis für Liselotte Pulver

16.02.2021 - Die inzwischen hoch betagte Schauspielerin wurde früher oft in Komödien besetzt. Darin betörte sie ihr Publikum vor allem mit ihrem Lachen. Zeit für eine Auszeichnung.

  • Lacht gern: Liselotte Pulver (2018). Foto: Jens Kalaene/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lacht gern: Liselotte Pulver (2018). Foto: Jens Kalaene/zb/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Schauspielerin Liselotte Pulver (91) wird bei der Verleihung des Schweizer Filmpreises dieses Jahr geehrt. Sie erhalte einen Ehrenpreis, teilte das Bundesamt für Kultur am Dienstag mit.

«Lilo Pulver hat die Filmgeschichte mit ihrem Spiel voller Humor und mit ihren subtil revoltierenden Interpretationen geprägt und erhielt große Zustimmung von der Kritik», schrieb das Bundesamt. Es wolle Pulvers «Beitrag zur internationalen Filmgeschichte von den 1950er Jahren bis heute» würdigen. 

Lilo Pulver wurde in den 50er und 60er Jahren im deutschsprachigen Raum, aber auch international vor allem mit Komödien zum gefeierten Filmstar. 1955 war sie in «Ich denke oft an Piroschka» zu sehen. 1961 spielte sie in Billy Wilders «Eins, zwei, drei».

Pulver wurde 1929 in Bern geboren. Dort lebt sie seit einigen Jahren in einer Altersresidenz. Zu ihrem 90. Geburtstag hat sie 2019 ein neues Buch mit alten Fotos, Briefen und Notizen über ihre Karriere veröffentlicht.

Der Preis ist mit 30.000 Franken (knapp 28.000 Euro) dotiert. Die Verleihung findet am 26. März online statt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren