Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bis zu einem Gigabit pro Sekunde in vier Städten

16.10.2017 - In vier deutschen Städten können Mobilfunkkunden von Vodafone bald mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde (GBit/s) im Download im Internet surfen. In Düsseldorf, Hamburg, Berlin und Hannover wurden die ersten Gigabit-Mobilfunkstationen ins Netz gebracht.

  • Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter bringt die nächste LTE-Ausbaustufe auf den Weg ©

    Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter bringt die nächste LTE-Ausbaustufe auf den Weg © Vodafone

Der Startschuss für das Gigabit-Netz fällt in Düsseldorf und Berlin. In Kürze folgen dann Hamburg und Hannover. Nach Angaben von Vodafone werden in Kürze die ersten Smartphones erwartet, die Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s unterstützen.

Vor wenigen Monaten startete Vodafone mit der halben maximalen Download-Rate von bis zu 500 Megabit pro Sekunde (MBit/s). Diese ist zurzeit in 20 deutschen Städten verfügbar, so in Großstädten wie Düsseldorf, Hamburg, Berlin und München sowie in kleineren Städten und Gemeinden wie Moers, Remscheid oder Wolmirstedt.

Vodafone: LTE Max Bestandteil aller Tarife

Die Spitzengeschwindigkeit von bis zu einem GBit/s ist dank LTE Max Bestandteil aller LTE-Tarife von Vodafone. Das gilt für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

Um die neuen Spitzengeschwindigkeiten zu realisieren, nutzt Vodafone die 4,5G-Technologie. Dabei bündeln die Düsseldorfer mehrere Frequenzbänder. Mit einer speziellen Ausrichtung der Antennen in den neuesten Smartphones und an den modernen Basisstationen von Vodafone können diese Frequenzbänder zudem jeweils doppelt für die Datenübertragung genutzt werden. Die sogenannte 256-QAM-Signalübertragung erhöht die Leistung zusätzlich.

Weitere News

Das könnte Sie auch interessieren

SessionId: 8b3cc8e2-e771-46f0-8ef6-2a2bca1fd819 Device-Id: -1 Authentication: