Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Diebstahlschutz für Oldtimer

08.08.2019 - Vodafone Protect & Connect in 54 Ländern aktiv

  • Vodafone Protect & Connect gibt es als Nachrüst-Lösung für Oldtimer ©

    Vodafone Protect & Connect gibt es als Nachrüst-Lösung für Oldtimer © Vodafone

Oldtimer werden in Deutschland immer beliebter – und so zunehmend das Objekt der Begierde von Langfingern. Deshalb gibt es Vodafones digitale Diebstahlschutz Protect & Connect auch als Nachrüst-Lösung für Oldtimer.

Hier alle Infos zu den Lösungen von Vodafone Automotive

Der angerichtete Schaden durch gestohlene Autos wird in Deutschland immer größer. Zwar wurden 2018 mit insgesamt 17.493 Stück vier Prozent weniger Autos gestohlen als im Vorjahr, doch der finanzielle Schaden stieg um acht Prozent auf 324 Millionen Euro an.

Noch nie so viele Oldtimer in Deutschland

Der Grund: Immer häufiger schlagen Diebe bei besonders teuren Fahrzeugen zu. Darunter finden sich neben modernen Sportwagen und Luxusautos auch Oldtimer.

Auf deutschen Straßen sind mehr Oldtimer unterwegs als jemals zuvor. Das Kraftfahrt-Bundesamt zählte zu Jahresbeginn 536.515 Fahrzeuge, die 30 Jahre oder älter waren. Ein neuer Rekord, der den Vorjahreswert um mehr alszehn Prozent übersteigt.

Protect & Connect arbeitet via Mobilfunk

Mit Vodafone Protect & Connect können Besitzer ihre alten Schätze per Mobilfunk vor Langfingern schützen. Der digitale Diebstahlschutz, der bei vielen modernen Fahrzeugen ab Werk verbaut ist, kann bei Oldtimern einfach und schnell nachgerüstet werden.

Die Installation der Technik ist bei Caratec oder einem der deutschen Einbaupartner in weniger als einem Tag möglich. Die Hardware und die zweijährige Nutzung des Systems sowie der dazugehörigen My Connected Car App kosten 365 Euro. Anschließend müssen für den digitalen Diebstahlschutz jährlich 59 Euro bezahlt werden.

My Connected Car App

Besitzer haben ihren Oldtimer mit der My Connected Car App für Android und iOS immer im Blick. Mit wenigen Klicks lassen sich beispielsweise Geo-Zonen verwalten und überwachen.

Sobald der Oldtimer einen Standort ungewollt verlässt, erhält der Besitzer auf dem Smartphone einen Alarm und kann das gestohlene Fahrzeuge per GPS Signal verfolgen. Der vernetzte Oldtimer funkt im Internet der Dinge und übermittelt per Mobilfunk immer den genauen Standort, und zwar länderübergreifend.

Sicherheitspersonal in 54 Ländern

Stellt der Halter den Diebstahl seines Oldtimers fest, kontaktiert er per Klick in der App das Vodafone-Sicherheitscenter. Das Sicherheitspersonal ist in 54 Nationen rund um die Uhr verfügbar und kann den gestohlenen Wagen jederzeit orten.

Die Erfolgsquote ist beeindruckend. Allein im vergangenen Jahr vereitelte das Vodafone-Sicherheitspersonal gemeinsam mit den lokalen Behörden mehr als 1.000 Diebstähle. Auf diese Weise wurden Schäden in Höhe von 25 Millionen Euro verhindert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren