Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gigabit für Brandenburg

23.05.2019 - 50.000 Potsdamer Haushalte surfen mit 1 GBit/s

  • Den Start für das Potsdamer Gigabit-Netz gaben Dr. Jörg Steinbach, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, und Christoph Clément, Mitglied der Geschäftsleitung Vodafone Deutschland ©

    Den Start für das Potsdamer Gigabit-Netz gaben Dr. Jörg Steinbach, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, und Christoph Clément, Mitglied der Geschäftsleitung Vodafone Deutschland © Vodafone

  • Bundesweit sind mittlerweile rund neun Millionen Haushalte an das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angebunden ©

    Bundesweit sind mittlerweile rund neun Millionen Haushalte an das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angebunden © Vodafone

  • Über das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s möglich ©

    Über das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s möglich © Vodafone

In Brandenburg startet das Gigabit-Zeitalter. Potsdam ist die erste Gigabit-City in dem Bundesland. 50.000 Kabelhaushalte in der Landeshauptstadt können mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde (GBit/s) surfen. Cottbus, Falkensee und Königs Wusterhausen folgen noch in diesem Jahr mit weiteren 70.000 Gigabit-Anschlüssen.

Hier Deinen Gigabit-Anschluss bestellen

Bundesweit sind mittlerweile rund neun Millionen Haushalte an das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angebunden © VodafoneBundesweit sind mittlerweile rund neun Millionen Haushalte an das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone angebunden © VodafoneDen Startschuss gaben in Potsdam Prof. Dr. Jörg Steinbach, Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg, und Christoph Clément, Mitglied der Geschäftsleitung Vodafone Deutschland.

Damit ist Brandenburg das zwölfte Bundesland, in dem Vodafone Gigabit-Anschlüsse anbietet. Bundesweit können rund neun Millionen Haushalte mit bis zu einem GBit/s im Download online gehen.

Verhundertfachung des Datenaufkommens seit 2005

Der Breitband-Ausbau in Brandenburg und in anderen Bundesländern ist nötig, um das gestiegene Datenaufkommen zu bewältigen. Allein seit dem Jahr 2005 hat sich das Datenaufkommen in Deutschland verhundertfacht.

Das Hochleistungsnetz von Vodafone kann diese Datenmengen transportieren. Da die Kunden direkt per Glasfaser angebunden werden, ist das Vodafone-Kabelnetz auch zehnmal schneller als VDSL. Bei dieser Technologie, die auch auf Glasfaser setzt, aber bei der die letzte Meile zum Endkunden aus Kupferkabel besteht, sind im Download maximal 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) möglich.

Weiterer Ausbau des Vodafone-Kabelnetzes

Über das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s möglich © VodafoneÜber das Kabel-Glasfasernetz von Vodafone sind Download-Geschwindigkeiten von bis zu einem GBit/s möglich © VodafoneBis 2021 werden in Brandenburg nahezu alle 280.000 Vodafone-Kabel-Anschlüsse für die derzeit maximale Download-Geschwindigkeit von einem GBit/s vorbereitet sein. Deutschland sollen es nach den Planungen der Düsseldorfer sogar über zwölf Millionen Anschlüsse im bisherigen Kabel-Verbreitungsgebiet von Vodafone sein.

Sollten die Kartellbehörden der geplanten Übernahme von Unitymedia zustimmen, will Vodafone bis 2022 in den vereinten Netzen Gigabit-Geschwindigkeiten für 25 Millionen Haushalte anbieten. Damit würden die Düsseldorfer auch die Breitband-Ausbauziele der Bundesregierung maßgeblich unterstützen.

Red Internet & Phone Cable ab 19,99 Euro pro Monat

Interessierte Kunden in Potsdam können ab sofort den Highspeed-Kabel-Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable buchen. Im ersten Jahr kostet dieses Angebot monatlich 19,99 Euro. Ab dem 13. Monat kostet der Gigabit-Tarif 69,99 Euro pro Monat. Damit Du prüfen kannst, ob Du den Tarif Red Internet & Phone Cable bestellen kannst, hat Vodafone einen Verfügbarkeits-Check online gestellt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren