Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neue Frequenzen für LTE

08.07.2019 - 700-MHz-Frequenzen für Ausbau freigeräumt

  • Vodafone baut sein LTE-Netz weiter aus ©

    Vodafone baut sein LTE-Netz weiter aus © Vodafone

Vodafone hat seine Frequenzen im Bereich von 700 Megahertz (MHz) freigeräumt. Diese Frequenzen, die bei der Mobilfunk-Auktion 2015 ersteigert wurden, stehen nun vollständig für den Ausbau des LTE-Netzes von Vodafone zur Verfügung.

Hier Deinen Vodafone-Vertrag abschließen

In Nordrhein-Westfalen und Brandenburg hat der Provider die ersten LTE-Mobilfunkstationen im 700-MHz-Band in Betrieb genommen und damit seinen groß angelegten Ausbau in diesem Frequenzband gestartet. Im nächsten Zwischenschritt werden bereits bis März 2020 rund 200 Mobilfunkstationen mit 700-MHz-Frequenzen Bestandteil des Vodafone-Netzes in Deutschland sein. Dieses so genanntes UHF-Band (UHF steht für „Ultra High Frequency“) ist aufgrund hoher Reichweite und guter Gebäude-Versorgung optimal für den Ausbau von mobilem Breitband-Internet in der Fläche geeignet.

Bei der Frequenz-Auktion durch die Bundesnetzagentur im Jahr 2015 sicherte sich Vodafone entscheidende Mobilfunk-Frequenzen für mobiles Breitband-Internet und beste Sprachtelefonie. So wurden auch insgesamt 20 MHz im wichtigen 700-MHz-Band ersteigert. Da die Frequenzen im Bereich von 694 bis 790 MHz nunmehr vollständig für den Mobilfunk freigeräumt wurden und sich Mobilfunk und konventioneller Rundfunk im UHF-Band nicht mehr behindern, ist der Weg für eine kommerzielle Nutzung des 700-MHz-Bandes frei.

Vodafone baut LTE-Netz weiter aus

Die 700-MHz-Frequenzen sind bei Vodafone ein wichtiger Baustein des aktuellen Ausbauprogramms. Zurzeit hat Vodafone rund 99,8 Prozent der Bevölkerung an sein Mobilfunknetz angeschlossen. Zudem versorgt der Provider 93,7 Prozent der Bevölkerung mit LTE. Vodafones Ziel ist es die besiedelten Gebiete in Deutschland möglichst flächendeckend mit LTE abzudecken.

Deshalb realisiert der Konzern bis März 2020 insgesamt 5.500 LTE-Bauprojekte, von denen mehr als 1.500 bereits umgesetzt wurden. Im Rahmen dieses LTE-Ausbauprogrammes wird Vodafone komplett neue Mobilfunkstationen bauen und vorhandene GSM- und UMTS-Stationen erstmals mit LTE-Technik aufrüsten. Zusätzlich wird Vodafone an bestehenden LTE-Standorten weitere LTE-Antennen anbringen. So sollen LTE-Funklöcher geschlossen sowie mehr Kapazität und höhere Surf-Geschwindigkeiten in das Vodafone-Netz gebracht werden.

5G-Netz gestartet

Zudem hat Vodafone bereits den Aufbau des 5G-Netzes im Live-Betrieb gestartet. Mit dem Nachfolgestandard von LTE will Vodafone bis Ende 2021 bis zu 20 Millionen Menschen in Deutschland erreichen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren