Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Indiaca, Inliner und Frisbee sind immer noch beliebt

10.05.2019 - Der Frühsommer ist da, Parks sind nach Feierabend und an Wochenenden gefüllt. Häufig zu sehen: durch die Luft fliegende Indiaca-Bälle und Frisbeescheiben sowie daherdüsende Inlineskater. Auch wenn es anders anmutet - Experten erklären, warum hier kein Retrotrend lauert.

  • Mitglieder des Sportvereins TSG Blankenloch trainieren Indiaca. An drei Tagen in der Woche wird Indiaca trainiert, die meisten Mitglieder betrachten es als Leistungssport. Foto: Uli Deck  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mitglieder des Sportvereins TSG Blankenloch trainieren Indiaca. An drei Tagen in der Woche wird Indiaca trainiert, die meisten Mitglieder betrachten es als Leistungssport. Foto: Uli Deck © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Irgendwo unten im Keller oder in der Garage schlummert sie: eine Kiste mit alten Spielsachen. Teils verstaubt. Teils vergilbt nach unzähligen Einsätzen unter Sommerurlaubssonne. Vielleicht sind darunter noch Förmchen für den Sandkasten.

Vermutlich auch Klassiker wie ein Fußball, dem inzwischen die Luft entwichen ist, sodass wie bei seinem Besitzer die Haut heute von Falten und Dellen gezeichnet ist. Dort harren aber auch Habseligkeiten aus, die einst mit einer Mischung aus Exotik und Exklusivität zu den ganz besonderen Freizeitutensilien zählten - und die heute einen vermeintlichen Retrotrend erleben. Doch waren sie je wirklich weg?

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren