Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Union-Trainer Fischer setzt auf «spezielle» Vorbereitung

17.05.2019 - Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin setzt auf eine ungewöhnliche Vorbereitung auf das Finale im Fernduell mit dem SC Paderborn um den direkten Aufstieg.

  • Union-Trainer Urs Fischer. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Union-Trainer Urs Fischer. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Team der Köpenicker machte sich einen Tag früher als gewohnt bereits auf den Weg zum Auswärtsspiel beim VfL Bochum. «Es ist ein spezielles Spiel, deshalb eine spezielle Maßnahme. So können wir noch das ein oder andere machen», sagte Trainer Urs Fischer. Zum vorläufigen Kader gehören deshalb auch 20 statt 18 Akteure. Zusätzlich flogen der dritte Torwart Lennart Moser und ein weiterer Feldspieler mit.

Mit einem eigenen Sieg will sich Union am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) die Chance auf den sofortigen Sprung ins Oberhaus erhalten. Sollte Paderborn dann nur maximal unentschieden bei der SG Dynamo Dresden spielen, wäre der erste Bundesliga-Aufstieg für die Eisernen perfekt.

In Bochum will das Fischer-Team so wie bei den vergangenen beiden Heimspielen gegen den Hamburger SV (2:0) und den 1. FC Magdeburg (3:0) auftreten. «In Bochum gewinnt man nicht so einfach, auch wenn es für den VfL im Vergleich zu uns nicht mehr um so viel geht», sagte der Schweizer Coach. «Das heißt für uns, dass wir alles abrufen müssen, was möglich ist.» Alle Stammspieler sind fit für die Partie.

Union kann sich auf große Unterstützung freuen. In Bochum werden 5100 Anhänger ihr Team anfeuern. In Berlin findet ein Public Viewing am Stadion An der Alten Försterei statt, bei dem mehrere tausend Anhänger erwartet werden. «Es ist eine ganz große Wertschätzung an unsere Adresse, um das Ziel zu erreichen. Ich glaube schon, dass das gerade in schwierigen Momenten unheimlich helfen kann», sagte Fischer.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren