Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Torwartfrage beschäftigt Argentiniens Fußball

24.05.2018 - Fußball-Argentinien beschäftigt wenige Wochen vor der WM die Torwartfrage.

  • Chelseas Willy Caballero könnte bei der WM im Tor der Argentinier stehen. Foto: Mike Egerton/PA Wire © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Chelseas Willy Caballero könnte bei der WM im Tor der Argentinier stehen. Foto: Mike Egerton/PA Wire © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach dem Ausfall des langjährigen Stammkeepers Sergio Romero wegen einer Knieverletzung bleibt Trainer Jorge Sampaoli die Wahl zwischen Keepern, die alle jeweils über 30 Jahre alt sind, aber kaum Länderspielerfahrung mitbringen. «Romeros Verletzung ist ein schwerer Verlust, nicht nur fußballerisch, sondern auch menschlich», betonte Mittelfeldroutinier Javier Mascherano bei einer Pressekonferenz bei Buenos Aires: «Er ist seit zehn Jahren Stammspieler in der Nationalmannschaft.»

Die Zeitung «La Nacion» sieht nun den 36 Jahre alten Willy Caballero im Vorteil. Auch wenn dieser erst zwei Länderspiele bestritt, beide in diesem Jahr beim 2:0-Sieg über Italien und der 1:6-Pleite gegen Spanien. Gegen die Iberer war Caballero eingewechselt worden, nachdem sich Romero in der Partie auch schon am nun erneut lädierten rechten Knie verletzt hatte.

Für Caballero vom FC Chelsea spreche der Spielstil, meinte «La Nacion» im Vergleich zu Franco Armani von River Plate. Er spiele besser mit den Füßen mit als Konkurrent Armani. Hinzu komme die Erfahrung in Europa, die für Caballero spreche, während Armani selbst für die meisten Mitspieler ein Unbekannter ist. Der 31-Jährige bestritt noch gar keinen Einsatz in der Auswahl des zweimaligen Weltmeisters, der am 16. Juni gegen Island sein erstes Gruppenspiel hat. Weitere Gegner sind Kroatien und Nigeria.

SessionId: aed9a251-a717-42ec-a834-1beda8fd0a2b Device-Id: 3149 Authentication: