Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Asus ROG Phone für Gamer

11.07.2018 - Asus hat sein erstes Gaming-Smartphone vorgestellt. Das Asus ROG Phone hat einen besonders schnellen Qualcomm-Prozessor, einen OLED-Bildschirm und massig Arbeitsspeicher.

  •  ©

    © Asus

  •  ©

    © Asus

  •  ©

    © Asus

Hier Dein Smartphone bei Vodafone bestellen

Anders als die bisherigen Asus-Smartphones gehört das Asus ROG Phone nicht zur Zen-Baureihe. ROG steht vielmehr für Republic of Gamers und soll damit signalisieren: Hier geht es weniger ums Telefonieren, Surfen und Chatten, sondern ums Spielen.

Asus ROG Phone mit 2,96-MHz-Prozessor

Deshalb steckt im Inneren des Asus ROG Phone ein besonders schneller Prozessor. Der Qualcomm Snapdrogon 845 ist mit 2,96 GHz statt mit den üblichen 2,8 GHz getaktet. Die CPU wird von satten acht GB Arbeitsspeicher unterstützt.

Das Asus ROG Phone basiert auf einem OLED-Panel mit einer Bildfrequenz von 90 Hz statt der üblichen 60 Hz, um bewegungsintensive Games besonders realistisch abbilden zu können. Das Display hat ein 18:9-Format und löst mit 2.160 x 1.080 Pixeln auf

Asus ROG Phone mit 4.000-mAh-Akku

Das 200 g schwere Gaming-Smartphone mit neun mm etwas dicker als konventionelle Geräte. Die größere Bauhöhe erklärt sich durch die große Verdampfungskammer zur Kühlung und den 4.000-mAh-Akku.

Die USB-C-Buchse zum Laden befindet sich praktischerweise an der linken Seite des Asus ROG Phone. So stört sie nicht beim Spielen im Querformat. Für Gamer verfügt das Smartphone zudem über zwei per Ultraschall arbeitende Schultertasten.

Natürlich kann man das Asus ROG Phone nicht nur zum Zocken, sondern ganz normal als Smartphone nutzen. Fotos schießt das Gaming-Smartphone mit einer Zwölf-MP-Hauptkamera und einer Acht-MP-Frontkamera. Eine 3,5-mm-Klinke für Headsets sowie ein Fingerabdruck-Scanner sind ebenfalls an Bord.

Asus ROG Phone: Zubehör

Asus bietet für das Asus ROG Phone als Zubehör ein Lüftermodul als zusätzliche Kühlung an. Außerdem kann man das Gaming-Smartphone über das Mobile Desktop Dock inklusive Gigabit-Ethernet an 4K-Fernseher anschließen. Als drittes Zubehör bieten die Taiwanesen einen Twin View Dock mit zweitem Bildschirm, weiteren Tasten 6.000-mAh-Akku an.