Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kaffeetrinken und Beine vertreten

12.12.2019 - Wenn die Augenlider während der Autofahrt schwer werden, wird es gefährlich. Was kann man tun, um wach zu bleiben?

  • Wenn die Augenlider schwer werden, sollten Autofahrer eine Pause machen ©

    Wenn die Augenlider schwer werden, sollten Autofahrer eine Pause machen © Mercedes

SP-X/München. Was tun müde Autofahrer, um sich während der Fahrt wach zu halten? Dieser Frage ging das Onlineportal Autoscout24 in einer Umfrage nach. Über die Hälfte der Befragten (55 Prozent) setzt als Strategie gegen schwere Augenlider und möglichen Sekundenschlaf auf das Aufmunterungspotential von Koffein und macht einen Kaffeestopp. Knapp dahinter (54 %) folgen Bewegungen an der frischen Luft, um wieder wacher zu werden. Auf Platz 3 der beliebtesten Methoden (41 %) liegt lautes Musikhören. Mehr als Eindrittel der Umfrageteilnehmer gibt an, bei erkennbaren Müdigkeitssymptomen auf einen Parkplatz zu fahren und im Auto zu schlafen. Auf Strategien wie Medikamente oder Alkohol gegen Müdigkeit zu konsumieren, greifen nur wenige Befragte (je 1 %) zurück.

Müdigkeit am Steuer ist ein Problem. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) geht von jährlich rund 2.000 Verkehrsunfällen mit Personenschäden aus, die auf Übermüdung zurückzuführen sind. Die Dunkelziffer müdigkeitsbedingter Verkehrsunfälle dürfte aber höher liegen. Nach Schätzungen der Europäische Kommission ist der Faktor Müdigkeit bei bis zu 20 Prozent der Verkehrsunfälle im Spiel. Ab Mitte 2022 wird ein elektronischer Helfer zur Müdigkeitswarner im Fahrzeug Pflicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren