Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Frankfurts Jovic verpasst Europa-League-Torjägerkrone

29.05.2019 - Nach dem verpassten Finaleinzug hat Eintracht Frankfurts Stürmer Luka Jovic auch eine prestigeträchtige Einzel-Auszeichnung in der Europa League knapp verfehlt.

  • Schrammte knapp an der Torjägerkrone der Europa League vorbei: Frankfurts Luka Jovic. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Schrammte knapp an der Torjägerkrone der Europa League vorbei: Frankfurts Luka Jovic. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weil sein bisher torgleicher Rivale Olivier Giroud vom FC Chelsea beim 4:1 (0:0)-Finalsieg gegen den FC Arsenal zum 1:0 (49.) traf, ist der französische Fußball-Weltmeister mit elf Toren nun alleiniger Torschützenkönig. Der zehnfache Torschütze Jovic war mit dem hessischen Bundesligisten im Halbfinale erst im Elfmeterschießen an Chelsea gescheitert. 

Zweistellige Tor-Quoten in einer Saison hatten in der Europa League zuvor erst vier Spieler geschafft: Klaas-Jan Huntelaar 2012 für den FC Schalke 04 (10) sowie Aritz Aduriz (Athletic Bilbao/10), Giuseppe de Rossi (FC Villarreal/11) und zweimal Radamel Falcao (FC Porto, 17/Atlético Madrid, 12). Letzterer hält mit seinen 17 Treffern in der Saison 2010/11 auch die Rekordmarke.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren