Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Reisetipps von Sachsen bis Heilbronn

17.10.2019 - Adventsgefühle in mittelalterlicher Kulisse, Wissenswertes zu Tierbabys und amerikanische Kunst: Diese Reiseziele lohnen einen Besuch.

  • Festung Königstein: Neben Glühwein und Punsch gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auch Märchenerzähler und ein Puppentheater. Foto: Festung Königstein gGmbH/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Festung Königstein: Neben Glühwein und Punsch gibt es auf dem Weihnachtsmarkt auch Märchenerzähler und ein Puppentheater. Foto: Festung Königstein gGmbH/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein

Die Festung Königstein oberhalb der Elbe im Elbsandsteingebirge lockt in diesem Winter wieder mit einem großen Weihnachtsmarkt an allen vier Adventswochenenden. Neben Glühwein und Punsch in historischer Kulisse werden etwa eine Weihnachtskrippe mit Esel, Märchenerzähler, Theater und Puppenstücke geboten. Orgelmusik wird in der Garnisonskirche gespielt. Der Eintritt für die Anlage kostet für Erwachsene zehn Euro und inkludiert den Weihnachtsmarkt. Geöffnet ist der Markt jeweils samstags und sonntags von 11.00 bis 19.00 Uhr.

Kinder-Ausstellung beleuchtet Tierbabys

Wie kommen eigentlich Tierbabys auf die Welt? Diese und andere Fragen beantwortet die Sonderausstellung «Tierbabys» für Kinder von drei bis acht Jahren im Science Center Experimenta in Heilbronn (bis 22. März 2020). Die Schau erklärt in sechs Kapiteln das Erwachsenwerden von Tieren wie Pinguin, Zebra und Käfer - von der Geburt bis zur Unabhängigkeit von den Tiereltern.

Kunstmuseum in North Carolina öffnet nach Renovierung

USA-Reisende im Bundesstaat North Carolina können bald eine weitere Attraktion besichtigen: Das Asheville Art Museum soll am 14. November nach dreijähriger Renovierung wieder für Besucher öffnen - mit einer Ausstellung über die Appalachen, ein Gebirge im Osten der USA. Die 1948 gegründete Kunsthalle hat einen neuen modernen Teil bekommen, in dem künftig 5000 amerikanische Kunstwerke ausgestellt werden sollen. Darauf macht die Tourismusvertretung von North Carolina aufmerksam.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren