Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kaputte Nähnadel bleibt in alter Strumpfhose stecken

11.05.2018 - Bei einer Nähnadel lässt sich meist auf den ersten Blick nicht erkennen, ob diese sich noch zum Nähen eignet. Ein simpler Trick hilft, um einen eventuellen Mangel festzustellen.

  • Wenn die Spitze der Nähnadel beschädigt ist, kann sie den Stoff zerstören - das lässt sich vorab etwa an einer alten Strumpfhose testen. Foto: Frank Rumpenhorst © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wenn die Spitze der Nähnadel beschädigt ist, kann sie den Stoff zerstören - das lässt sich vorab etwa an einer alten Strumpfhose testen. Foto: Frank Rumpenhorst © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Eine defekte Nähnadel kann den schönen Stoff ruinieren. Zur Kontrolle sollte man sie daher erst mal in eine alte Feinstrumpfhose stechen, raten die Experten der Zeitschrift «Burda Style» (online).

Bleibt die Nadel beim Ein- oder Ausstechen hängen, sollte man sie nicht weiter verwenden. Ihre Spitze ist beschädigt. Bei Ledernadeln gelingt dieser Test nicht, sie lassen sich stets nur schwer durchstechen.

SessionId: 779c3b55-d392-4c08-a4f6-d494e309d00f Device-Id: 3149 Authentication: