Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Promi-Geburtstag vom 16. Februar 2020: Mahershala Ali

16.02.2020 - Mahershala Ali hat sich als Schauspieler im Laufe der Jahre eine solide Karriere aufgebaut. Ein Oscar katapultierte ihn schließlich in neue Sphären.

  • Mahershala Ali mit seinem Oscar für «Moonlight». Foto: Ian West/Press Association/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Mahershala Ali mit seinem Oscar für «Moonlight». Foto: Ian West/Press Association/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Für manche Schauspielerinnen und Schauspieler ist ein Oscar die Belohnung für eine lange und erfolgreiche Karriere (Leonardo DiCaprio, Laura Dern), für andere wiederum ist die Auszeichnung ein veritabler Türöffner. Bei Mahershala Ali, der heute 46 Jahre alt wird, ist das ganz bestimmt der Fall.

«Er wirft ein Licht auf deine Arbeit», sagte der Schauspieler, nachdem er für «Green Book» seinen zweiten Oscar erhalten hat. Wäre er für seine Rolle in «Moonlight» nicht ausgezeichnet worden, hätte er diese Rolle vielleicht nicht bekommen. In den Jahren zuvor war Mahershala Ali vor allem in TV-Serien («House of Cards») zu sehen gewesen.

Im Drama «Moonlight» von Barry Jenkins verkörperte Ali einen Dealer, der sich in einem Problemviertel um den orientierungslosen Sohn einer drogensüchtigen Mutter kümmert. Er bringt ihm das Schwimmen bei, gibt ihm Ratschläge und schenkt ihm Aufmerksamkeit und Bestätigung.

In dieser Geschichte fand sich auch Mahershala Ali wieder: «Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht», sagte er im Interview mit «Indie Wire». «Es gab mehrere Menschen, die zum richtigen Zeitpunkt in meinem Leben aufgetaucht sind und ihren Beitrag dazu geleistet haben, wie ich die Welt sehe und wie ich mich selbst sehe.»

Für «Moonlight» wurde Mahershala Ali 2017 mit einem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Sichtlich gerührt bedankte er sich damals bei seinen Lehrern, Kollegen, Weggefährten und nicht zuletzt bei seiner Frau Amatus Sami-Karim, mit der er seit 2013 verheiratet ist. Diese hatte nur wenige Tage vor der Preisverleihung in Los Angeles eine kleine Tochter zur Welt gebracht.

Zwei Jahre später stand Mahershala Ali erneut auf der großen Bühne im Dolby Theatre in Los Angeles, um diesmal seine Auszeichnung für «Green Book - Eine besondere Freundschaft» in Empfang zu nehmen - wiederum als bester Nebendarsteller. In dem Rassismusdrama spielt er an der Seite von Viggo Mortensen einen Jazz-Musiker, der in den 60er Jahren mit einem weißen Chauffeur in die US-Südstaaten reist. Der Film von Peter Farrelly basiert auf einer wahren Geschichte.

Mahershala Alis minimalistisches - aber extrem nuancenreiches - Spiel kam auch in der dritten Staffel von «True Detective», die von Publikum und Kritik gleichermaßen gefeiert wurde, zum Tragen. In der Crime-Serie, die auf drei Zeitebenen über einen Zeitraum von 30 Jahre spielt, beschäftigt ein grausames Verbrechen die beiden Ermittler Hays (Mahershala Ali) und West (Stephen Dorff).

Als nächstes wird Mahershala Ali als Vampirjäger in der Fortsetzung der «Blade»-Trilogie im Kino zu sehen sein. Marvel-Produzent Kevin Feige ist von seinem Hauptdarsteller ganz begeistert. Ali sei «der perfekte Blade und eine Traumbesetzung», sagte er in einem Interview des Magazins «Variety».

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung stand Ali, dessen ganzer Vorname Mahershalalhashbaz lautet, im Dolby Theatre erneut auf der Bühne. Diesmal allerdings nur als Presenter.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren