Dienste

 

 

Laut Trump doch kein «Deal» über Einwanderungsprogramm

US-Präsident Donald Trump hat der Darstellung der Demokraten widersprochen, wonach sich beide Seiten auf ein Schutzprogramm für junge Migranten geeinigt hätten. Entsprechend äußerte er sich im Kurznachrichtendienst Twitter. Um einen Konsens zu erreichen, müsse man sich zunächst auf einen «massiven Grenzschutz» einigen, fügte er hinzu. Die Demokraten hatten am Mittwochabend verkündet, sie hätten sich mit Trump darauf geeinigt, das sogenannte Daca-Programm rasch in einem Gesetz zu verankern.
© dpa-infocom GmbH
 

Die Schlagzeilen des Tages

21. November 2017 20:01
 

Trump begnadigt Truthahn vor Thanksgiving

US-Präsident Donald Trump hat vor dem Familienfest Thanksgiving einen Truthahn begnadigt. «Anders als andere Vögel in dieser Zeit des ... mehr

21. November 2017 20:00
 

USA: Mehr als 100 Al-Shabaab-Kämpfer bei Luftangriff getötet

Bei einem Angriff der US-Luftwaffe in Somalia sind nach Militärangaben mehr als 100 Kämpfer der islamistischen Terrororganisation ... mehr
 
21. November 2017 19:28
 

Iran: EU sollte Schicksal des Atomdeals nicht den USA überlassen

Der Iran hat die Europäische Union aufgefordert, die Zukunft des Wiener Atomabkommens von 2015 nicht von der Haltung der USA abhängig zu ... mehr
 
21. November 2017 19:06
 

Erholung im Dax nimmt Tempo auf

Der Dax hat an seine Vortageserholung angeknüpft. Nach einem zögerlichen Start legte der deutsche Leitindex schrittweise weiter zu und ... mehr
 
21. November 2017 18:53
 

Große Störung am Amsterdamer Flughafen

Eine technische Störung beim Verkehrskontrollsystem hat den Flugverkehr am Amsterdamer Flughafen Schiphol stark behindert. Dutzende Flüge ... mehr
 
 

Video-Highlights des Tages

 

Top Themen des Tages

 
 
 
 
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Oh wie schön: Ein Schnäppchen vom Gebrauchtmarkt. Interessanterweise lassen sich gerade gebrauchte iPhones häufig günstiger kaufen als Neuware. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

So gut wie neu? Tipps zum Kauf gebrauchter Smartphones

Wer der Umwelt und seinem Geldbeutel etwas Gutes tun will, kauft gebrauchte Waren. Aber gilt diese Weisheit auch für den Kauf eines Smartphones? Von ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Verliebt in LA: Natalia Osada ist für ihren Bastian Yotta in die USA gezogen. © MG RTL D
  • Die Chemie stimmte von Anfang an... © MG RTL D
  • Weniger rosig lief es bei "DSDS"-Sängerin Melody Haase und Profi-Kitesurfer Marius Hoppe... © MG RTL D
  • Bei einem heftigen Streit spuckte Melody ihren Traumprinzen sogar an! Kein Wunder also, dass er ihr einen Korb gab. © MG RTL D
  • Frischfleisch für die Insel der Versuchung: RTL schickte "Supertalent"-Gewinner Leo Rojas mitsamt seiner Panflöte ins Rennen. © MG RTL D
  • Neuzugang Gisella fand sogleich gefallen an dem attraktiven Musiker. © MG RTL D
  • Doch auch Christian, der bis dahin heftig mit Patricia Blanco anbändelte, warf sofort ein Auge auf Gisella und entführte sie auf die Insel der Liebe. Der Funke wollte allerdings nicht so recht überspringen. © MG RTL D
  • Neu-Insulanerin Jessica verdrehte Todor gehörig den Kopf. © MG RTL D
  • Girl Talk: Die Evas mussten darüber abstimmen, welchen Adam sie nach Hause schicken wollten. Die Wahl fiel auf Christian. Die Adams hingegen entschieden sich für Tina (links im Bild).  © MG RTL D
  • Freude nach einem erfolgreichen Match. © MG RTL D
  • "Ich liebe dich unendlich", raunte Yotta Natalia schon am fünften Tag ins Ohr. Doch seine starken Gefühle beruhen auf Gegenseitigkeit: Die beiden Promis sind mittlerweile ein Paar! © MG RTL D
 

Mega-Zoff & große Gefühle: So war "Adam sucht Eva"

In den letzten Folgen der Nackt-Datingshow "Adam sucht Eva" gaben die C-Promis noch einmal richtig Gas. Bei wem hat es tatsächlich gefunkt?  mehr
 
 
Vorwitzig: Süße Gibbon-Affen ganz, ganz nah
 

Vorwitzig: Süße Gibbon-Affen ganz, ganz nah

Ein junger 'Weißwangen-Schopfgibbon' platzt vor Neugier. Das Ergebnis sind wunderschöne Nahaufnahmen einer Rasse, die vom Aussterben bedroht ist.  mehr
 
 

Neuwahlen möglich

Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Ende der Sondierungsgespräche. Foto: Michael Kappeler © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen scheinen Neuwahlen immer wahrscheinlicher. Angela Merkel würde wieder als Kanzlerin kandideren, ließ sie vermelden. Könnte es bei einer erneuten Wahl zu einer großen Überraschung kommen?
 Ich glaube, wenn es jetzt zu Neuwahlen kommt, dann war es das für Merkel mit dem Kanzleramt...
 Nein, ich erwarte da keine großen Überraschungen, es wird ähnlich aussehen wie vorher.
 In einem Punkt ist definitiv eine große Veränderung zu erwarten: Die FDP wird deutlich weniger Stimmen bekommen.
Abstimmen Ergebnis