Dienste

 

 

Falscher Raketenalarm schreckt Menschen in Hawaii auf

Ein falscher Raketenalarm hat den im Pazifik gelegenen US-Bundesstaates Hawaii in Angst und Schrecken versetzt. Die Katastrophenschutzbehörde EMA des Bundesstaats sandte SMS-Nachrichten an die Bevölkerung, in denen vor einer Rakete gewarnt wird, die im Anflug auf Hawaii sei. Die Behörde korrigierte ihre eigene Nachricht wenig später auf gleichem Weg. Auch auf der Pazifikinsel Guam, einem US-Außengebiet, hatte es im vergangenen August einen falschen Raketenalarm gegeben. Beide Gebiete liegen möglicherweise in Reichweite von Raketen aus Nordkorea.
© dpa-infocom GmbH
 

Die Schlagzeilen des Tages

22. Januar 2018 20:44
 

Kurdenproteste gegen Militäroffensive in Syrien

In mehreren deutschen Städten haben Hunderte kurdische Demonstranten gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien protestiert. Auf ... mehr

22. Januar 2018 20:40
 

Parteichefs rechnen mit zügigem Verhandlungsstart

Die Vorsitzenden von CDU, CSU und SPD wollen rasch mit den Verhandlungen über eine Fortsetzung der großen Koalition beginnen. Kanzlerin ... mehr
 
22. Januar 2018 19:49
 

Tote Eltern eingemauert - Sohn und Frau unter Mordverdacht

Der eigene Sohn und die Schwiegertochter könnten nach Einschätzung der Ermittler ein wochenlang vermisstes Ehepaar aus Schnaittach bei ... mehr
 
22. Januar 2018 19:44
 

Jusos starten Aktionen gegen große Koalition

SPD-Linke und Jusos wollen mit aller Macht eine Koalition mit der Union verhindern. Die Jusos mit ihrem Chef Kevin Kühnert riefen unter dem ... mehr
 
22. Januar 2018 19:26
 

US-Senat ebnet Weg für Abstimmung über Übergangshaushalt

Der US-Senat hat den Weg geebnet für eine Abstimmung über einen Übergangshaushalt, der den zwangsweisen Stillstand der Regierung beenden ... mehr
 
 

Video-Highlights des Tages

 

Top Themen des Tages

 
 
 
 
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mieter sollten wissen: Eine Mieterhöhung unterliegt strengen Regeln. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Achtung, Mieterhöhung: So reagieren Mieter richtig

Wohnen wird immer teurer. Auch in diesem Jahr wird sich an diesem Trend vermutlich nichts ändern. Was aber tun, wenn eine Mieterhöhung ins Haus ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Sex, Drugs & Kippen: Ganz schlimme Filme!

Gehen Sie schnell noch ins Kino und gucken ein paar Nächte durchs TV. Wohlmöglich ändert sich demnächst jede Menge und es gibt nichts ...  mehr
 
 
Kim Kardashian teilt aus: Ex-Freund wettert gegen Khloe
 

Kim Kardashian teilt aus: Ex-Freund wettert gegen Khloe

Khloe Kardashians Ex-Freund und NBA-Basketballspieler Lamar Odom zog öffentlich über Khloes neue Beziehung her. Schwester Kim war das ein Dorn im ...  mehr
 
 

Polizisten erschießen bewaffneten Familienvater

Foto: Franziska Kraufmann/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Nach einem Streit mit ihrem Mann alarmiert eine 40-Jährige in Darmstadt die Polizei. Der Mann kommt den Beamten mit Messern entgegen. Danach fallen tödliche Schüsse. Hat die Polizei richtig gehandelt?
 Nein, da wurde viel zu schnell geschossen! Der Mann war immerhin Familienvater und hat die Beamten nicht angegriffen.
 Ja, das ist nun mal ihr Job: Gefahrenquellen zu eliminieren. Um uns - und sich selbst - zu schützen müssen Polizisten so handeln.
 Schwierig. Wie soll man den Fall so lückenlos aufklären? Allerdings stellte der Mann auch eine direkte Bedrohung dar...
Abstimmen Ergebnis