Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Wetterlage ändert sich: Ende von Feinstaubalarm in Sicht

Stuttgart (dpa/lsw) - Die stabile und trockene Wetterlage, die in Stuttgart den ersten Feinstaubalarm des Jahres ausgelöst hat, endet voraussichtlich am Sonntagabend. Das teilte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag mit. Dann ziehe von Island ein Tiefdruckgebiet auf, das Anfang nächster Woche im Südwesten für viel Regen und starken Wind sorge. Dann könne auch der derzeit ausgerufene Feinstaubalarm in Stuttgart beendet werden.
Autos fahren in Stuttgart an einer Feinstaub-Messstation vorbei. Foto: Larissa Schwedes/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Autos fahren in Stuttgart an einer Feinstaub-Messstation vorbei. Foto: Larissa Schwedes/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Stadtverwaltung nannte noch keinen festen Zeitpunkt dafür. «Der Feinstaubalarm geht in jedem Fall bis einschließlich Montag», sagte ein Pressesprecher am Samstagmorgen.

Feinstaubalarm wird in Stuttgart ausgerufen, wenn Meteorologen über mehrere Tage einen geringen Luftaustausch voraussagen. Schadstoffe wie Feinstaub oder Stickstoffdioxid können dann nicht abziehen.

Die Feinstaubwerte an Deutschlands dreckigster Kreuzung am Neckartor sind in den vergangenen Tagen weiter gesunken. Die Landesanstalt für Umwelt (LUBW) registrierte am Freitag im Schnitt etwa 31 Mikrogramm gesundheitsschädlichen Feinstaub (PM10) je Kubikmeter Luft, was sie am Samstag online mitteilte. Damit liegt der Wert deutlich unter den der vergangenen Tagen und dem von der EU erlaubten Bereich (50 Mikrogramm).

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht Baden-WürttembergZur Startseite 
 

 
 
6639411
Wetterlage ändert sich: Ende von Feinstaubalarm in Sicht
Stuttgart (dpa/lsw) - Die stabile und trockene Wetterlage, die in Stuttgart den ersten Feinstaubalarm des Jahres ausgelöst hat, endet voraussichtlich am Sonntagabend. Das teilte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag mit. Dann ziehe von Island ein Tiefdruckgebiet auf, das Anfang nächster Woche im Südwesten für viel Regen und starken Wind sorge. Dann könne auch der derzeit ausgerufene Feinstaubalarm in Stuttgart beendet werden.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/baden_wuerttemberg/6639411,1,Wetterlage-%C3%A4ndert-sich%3A-Ende-von%C2%A0Feinstaubalarm-in-Sicht,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/bPJnIrGKDVTU1BFfQ6_I830_IB7GHoDkZ2OOcuok93bLUmuGbRf6BmRBaNKwwVO_+172feJsu+ZuIzVyh2Nk+Q==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Tom Petty hatte zu viele Medikamente gegen seine Schmerzen eingenommen. Am 2. Oktober ist er mit 66 Jahren gestorben. Foto: epa Paul Buck © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige ...  mehr
 
 
 

Sturm Friederike löst Bahn-Chaos aus

Stillstand in Essen: Sturmtief «Friederike» bremst die Bahn in mehreren Bundesländern aus. Foto: Helge Toben © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Sturmtief Friederike verbeitete Chaos in Deutschland. Die Bahn reagierte und stoppte am Donnerstag den kompletten Fernverkehr. Die richtige Entscheidung?
 Ja, es wäre sonst einfach viel zu gefährlich geworden, die Leute wären vielleicht irgendwo gestrandet...genau richtig gehandelt!
 Völlig übertrieben. Klar, wenn Strecken nicht befahrbar sind, muss man sie sperren, aber den ganzen Verkehr einzustellen war unnötig.
 Der Sturm war ja nun nicht überall so schlimm. Mit einem guten Ersatzverkehrs-System wäre uns echt gut geholfen...
Abstimmen Ergebnis
 
Kim Kardashian teilt aus: Ex-Freund wettert gegen Khloe
 

Kim Kardashian teilt aus: Ex-Freund wettert gegen Khloe

Khloe Kardashians Ex-Freund und NBA-Basketballspieler Lamar Odom zog öffentlich über Khloes neue Beziehung her. Schwester Kim war das ein Dorn im ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • RTL wahrt die Tradition und schickt mal wieder ein Playmate ins Rennen: Christina war als "Miss September" 2017 im "Playboy" zu sehen.<br/><br/>In der Vorjahren warben bereits Bernadette, die "Miss September" 2010, um Paul Jahnke, "Miss Februar" 2010 Katie und "Miss August" 2007 Nicole-Maria um Jan Kralitschka, "Miss August" 2014 um Oliver Sanne und Model Fabienne um Sebastian Pannek. © MG RTL D / Tom Clark
  • Diese Frau weiß, was sie will: Samira aus München. © MG RTL D / Tom Clark
  • Tina spielt gerne mit ihren Reizen... © MG RTL D / Tom Clark
  • Der bisher wichtigste Moment in Samiras Leben? "Als meine Skoliose-OP vor drei Jahren gut verlaufen ist und ich aus der Narkose aufwachte. Ich wusste, dass sich ab diesem Zeitpunkt alles zum Positiven wendet." © MG RTL D / Tom Clark
  • Tinas Traummann sollte genauso abenteuerlustig und temperamentvoll wie sie sein! © MG RTL D / Arya Shirazi
  • Nicht jeder Mann kommt mit ihrem Job als Barkeeperin klar, gibt Samira zu. Immerhin wird sie dabei häufig von Männern angeflirtet - der Richtige war aber noch nicht dabei... © MG RTL D / Tom Clark
 

Das gab es noch nie: Frauen-Nachschub für den "Bachelor"

Das wird den "Bachelor"-Ladys gar nicht schmecken: In der dritten Woche der Kuppelshow schickt RTL überraschend zwei neue, heiße Kandidatinnen ins ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2018: 21. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Januar 2018:  mehr