Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Minister und Verfassungsschutz-Chef: Hohe Terrorgefahr

Die Sorgenfalten von Hessens oberstem Verfassungsschützer Schäfer sind nach eigenem Bekunden tiefer geworden. Die Sicherheitsbehörden verzeichnen unter anderem eine höhere Gewaltbereitschaft von Extremisten - egal aus welchem Lager.
Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU, l). Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU, l). Foto: Arne Dedert/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wiesbaden (dpa/lhe) - Die Gefahr von islamistischem Terror in Hessen ist nach der Einschätzung der Sicherheitsbehörden unvermindert hoch. Daneben beobachte der Verfassungsschutz eine gestiegene Gewaltbereitschaft in der rechtsextremistischen Szene, sagte Innenminister Peter Beuth am Donnerstag in Wiesbaden. Die Bedrohung durch Rechtsterrorismus in Deutschland sei keineswegs gebannt. Der CDU-Minister stellte am Donnerstag gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesamts für Verfassungsschutz, Robert Schäfer, den Verfassungsschutzbericht 2016 vor. Für das Land ergibt sich folgendes Bild:

- Islamistischer Terror

Auch die hessischen Sicherheitsbehörden müssen sich inzwischen auf den Strategiewechsel der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) einstellen, die ihre Anhänger vermehrt zu Anschlägen in Europa aufruft. Für die Taten werden oft Waffen eingesetzt, die vergleichsweise leicht zu beschaffen sind - etwa Lastwagen. Hier sei die verdeckte Arbeit des Verfassungsschutzes besonders wichtig, um mögliche Terrorzellen früh zu erkennen, sagte Beuth. Die Zahl der Islamisten blieb 2016 mit 4170 auf dem Niveau des Vorjahres (4150). Davon werden 1650 Männer und Frauen der salafistischen Szene zugeordnet.

- Rechtsextremismus

Die Gefahr rechtsextremistischen Terrors besteht auch viele Jahre nach Auffliegen des «Nationalsozialistischen Untergrundes» (NSU). Der oberste Verfassungsschützer Schäfer warnt sowohl vor Einzeltätern als auch vor möglichen Gruppen. «Wir sind in höchstem Maße sensibilisiert.» Mit dem Flüchtlingsthema fühle sich die Szene im Aufwind, habe neues Selbstbewusstsein erlangt.

Aktenkundig sind in Hessen 1335 Rechtsextremisten, davon werden 650 als gewaltorientiert eingestuft. Die Zahl der Straf- und Gewalttaten, die diesem politischen Spektrum zugeordnet werden, stieg 2016 im Vergleich zum Vorjahr von 659 auf 799, darunter waren 23 Gewalttaten (2015: 20).

Neonazis waren in Hessen hauptsächlich im «Antikapitalistischen Kollektiv» aktiv. Laut Verfassungsschutzbericht war das Netzwerk bislang überwiegend im Internet präsent, wurde jedoch 2016 mehr in der «realen» Öffentlichkeit sichtbar.

- Reichsbürger

Bei den Reichsbürgern sei inzwischen das Dunkelfeld erheblich aufgehellt worden, sagte Beuth. Aktuell geht er von 1000 Männern und Frauen in Hessen aus, die die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze nicht anerkennen. Knapp jeder fünfte Reichsbürger vertritt rechtsextremistische Ideologien. «Ihre Struktur ist sehr heterogen», sagte Schäfer. Es gebe sowohl Einzelne als auch Gruppen, in denen eine etwa dreistellige Zahl miteinander in Kontakt stehe. Knapp 80 Reichsbürger seien im Besitz einer Waffenerlaubnis, mehr als 40 verfügten tatsächlich über Waffen. Die Sicherheitsbehörden setzen alles daran, diese zu entziehen, sagte Beuth.

- Linksextremisten

Auch im linksextremistischen Spektrum sinke die Hemmschwelle zur Gewalt, sagte Beuth. Dies zeigten unter anderem die Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg in diesem Jahr. In Hessen wurden der Szene 2016 etwa 2570 Männer und Frauen zugerechnet, etwa so viele wie im Vorjahr.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht HessenZur Startseite 
 

 
 
6284298
Minister und Verfassungsschutz-Chef: Hohe Terrorgefahr
Die Sorgenfalten von Hessens oberstem Verfassungsschützer Schäfer sind nach eigenem Bekunden tiefer geworden. Die Sicherheitsbehörden verzeichnen unter anderem eine höhere Gewaltbereitschaft von Extremisten - egal aus welchem Lager.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/hessen/6284298,1,Minister-und-Verfassungsschutz-Chef%3A-Hohe-Terrorgefahr,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/wsg1GczJu6hdExOmocNbtz+ClBPpdCM5XVs6p8NF0aLKa0LTSlFhAKeFTDZ33LBGvF_1WMUk1bvUiqfz2M1diQ==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Auch, wer schon ein bisschen älter ist, kann sich jederzeit neu verlieben. Eine Beziehung lässt sich dann häufig sogar viel freier gestalten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Freie Liebe: Warum Beziehungen im Alter anders sein können

Wer im Alter zum Single wird, stellt sich häufig darauf ein, allein zu bleiben. Dabei spricht vieles dafür, sich noch mal neu zu verlieben. Ein ...  mehr
 
 
 

Krebs durch Pommes?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Kaffee, Keks & Knäckebrot, Pommes, Chips...: Das umstrittene Acrylamid findet sich in kleinen Mengen in Geröstetem, Gebackenem & Frittiertem - und steht unter Verdacht, Krebs zu erregen. Die EU-Kommission hat nun neue Vorgaben für Restaurants & Co beschlossen: U.a. weniger Zucker im Rohprodukt, möglichst wenig Hitze, möglichst geringe Bräunung. Gut so - oder kopflose Panikmache?
 Einfach top, genau der richtige Schritt! Eine rechtlich verbindliche Obergrenze für Acrylamid wäre zusätzlich noch super.
 Ein guter Ansatz, aber die neuen Nachweis- und Dokumentationspflichten sind ja wohl völlig überzogen...
 Sinnlose Panikmache, ich esse meine Pommes weiterhin so wie ich es will - hat mir noch nie geschadet!
Abstimmen Ergebnis
 
Geschmackloses Bingo-Spiel: Sherrif jagt Gesuchte
 

Geschmackloses Bingo-Spiel: Sherrif jagt Gesuchte

Im Osten von Tennessee hat ein Sheriff ein makaberes Spiel ausgerufen: 'Haftbefehl-Bingo.' Als Gastgeber moderiert er die Suche nach einer Person, ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Was für ein Abend! Das kultige Dessous-Label "Victoria's Secret" lieferte in Shanghai eine Fashion-Show der Superlative ab.<br/><br/>Da strahlen die Engel: Adriana Lima, Candice Swanepoel, Romee Strijd, Jasmine Tookes und Taylor Hill. © picture alliance / dpa / Aurore Marechal / empics
  • Das Herzstück einer jeden "Victoria's Secret"-Show: Der mit Edelsteinen besetzt Fantasy Bra, präsentiert von der Brasilianerin Lais Ribeiro. © picture alliance / dpa / MAXPPP
  • Von "Victoria's Secret"-Urgestein Alessandra Ambrosio können die jungen Engel noch einiges lernen. Doch nach Shanghai ist Schluss: Es soll Ambrosios letzter Auftritt für die Marke gewesen sein. Bitte nicht! © picture alliance / dpa / Aurore Marechal / empics
  • Uuuups! Ming Xi stolperte und legte eine Bruchlandung hin - aber selbst dabei sieht das Model noch fantastisch aus! © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Jasmine Tookes gehört aktuell zu den gefragtesten Models weltweit. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Superstar Bella Hadid musste ohne Schwester Gigi anreisen: Diese sorgte mit einem Video, in dem sie die Schlitzaugen einer Buddha-Figur nachahmte, für einen Skandal in China; ihr wurde die Einreise verweigert. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Shootingstar Stella Maxwell ist seit 2015 ein offizieller "Victoria's Secret"-Engel. 2016 eroberte sie die Spitze der "Hot 100"-Liste des Magazins "Maxim" © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Lily Aldrigde bezauberte das Publikum. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Wow, was für Flügel: Blanca Padilla legte ein fulminantes "Victoria's Secret"-Debüt hin. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Karlie Kloss setzte zwei Jahre lang aus und feierte in Shanghai ihr großes "Victoria's Secret"-Comeback. Ihr Fazit? Fühlt sich gut an! © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
 

So war die sexy "Victoria's Secret"-Show in Shanghai

Zum ersten Mal ließ Dessous-Gigant "Victoria's Secret" seine Engel in China über den Laufsteg schweben. Wir zeigen euch die heißesten Bilder der ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 22. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. November 2017:  mehr