Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Hauptsitz von Deutsche Wohnen ist jetzt Berlin

Berlin (dpa/lhe) - Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen hat ihren Firmensitz von Frankfurt am Main nach Berlin verlegt. Dies wurde am Donnerstag entsprechend im Handelsregister umgetragen, wie das Unternehmen mitteilte. In Berlin befindet sich schon seit Jahren die Hauptniederlassung. Mehr als 100 000 der insgesamt 160 000 Wohnungen im Bestand von Deutsche Wohnen sind in Berlin.

Vorstandschef Michael Zahn erinnerte an die gemeinnützige Berliner Gehag, die 2007 mit der Frankfurter Deutsche Wohnen zusammenging. «Wohnungsneubau und bezahlbare Wohnungen für die Mittelschicht wollen wir auch heute in Berlin bereitstellen. Mit der Sitzverlegung unterstreichen wir unsere Bereitschaft zur Kooperation und zum konstruktiven Dialog mit der Stadt», sagte Zahn zur Begründung.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht HessenZur Startseite 
 

 
 
6372467
Hauptsitz von Deutsche Wohnen ist jetzt Berlin
Berlin (dpa/lhe) - Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen hat ihren Firmensitz von Frankfurt am Main nach Berlin verlegt. Dies wurde am Donnerstag entsprechend im Handelsregister umgetragen, wie das Unternehmen mitteilte. In Berlin befindet sich schon seit Jahren die Hauptniederlassung. Mehr als 100 000 der insgesamt 160 000 Wohnungen im Bestand von Deutsche Wohnen sind in Berlin.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/hessen/6372467,1,Hauptsitz-von-Deutsche-Wohnen-ist-jetzt-Berlin,content.html
http://www.arcor.de

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Diego konnte vor allem mit seiner Tanzperformance punkten. © MG RTL D / Stefan Gregorowius
 

"DSDS": Große Aufregung um Kandidat Diego

Am Samstag sorgte "DSDS"-Kandidat Diego mit der Behauptung, er sei der Sohn von Rap-Legende Tupac Shakur für Belustigung. Doch sein Auftritt schlägt ...  mehr
 
 
 

Doch kein Brexit?

Foto: Wolfgang Kumm © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
EU-Spitzenpolitiker haben Großbritannien angeboten, in der Europäischen Union zu bleiben. Kommt jetzt die Kehrtwende?
 Ja, bestimmt! Und das nicht nur für die Wirtschaft in der EU - auch für den Frieden. Das wissen die Briten auch...
 Es wurde eine Entscheidung gefällt, bei der man auch bleiben sollte. Alles andere würde die ganze Angelegenheit doch ins Lächerliche ziehen.
 Egal, wie man sich entscheidet, die Probleme hören damit ja nicht auf.
Abstimmen Ergebnis
 
Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England
 

Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England

Im 'Chester Zoo' in England gibt es Nachwuchs bei den afrikanischen Wildhunden. Gleich sieben tapsige Welpen erkunden ihr neues Zuhause - und die ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Ein Ritualmord in Wien? Eisner (Harald Krassnitzer) und Fellner (Adele Neuhauser) am Fundort der ersten Leiche (Faris Rahoma). © ARD Degeto/ORF/E&A Film / Hubert Mican
 

Superbrutal, supergut? Der Wiener "Tatort" im Check

Eine rätselhafte Mordserie erschüttert Wien: Alles deutet auf verstörende Ritualmorde hin. Die "Tatort"-Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2018: 17. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 17. Januar 2018:  mehr