Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Sächsisches Staatsarchiv zeigt erstmals Luther-Schätze

Dresden (dpa/sn) - Das Sächsische Staatsarchiv gibt bis zum 11. Januar 2018 Einblick in seine wertvollen Bestände zu Reformator Martin Luther (1483-1546). In der Ausstellung «Verbrannt? Luther, Herzog Georg und die Bannandrohungsbulle» im Hauptstaatsarchiv sind 30 Handschriften und Dokumente teilweise erstmals überhaupt zu sehen. Dazu gehört ein neu entdeckter, zeitgenössischer Plakatdruck der berühmten päpstlichen Urkunde gegen Luther von 1521, der erst in Vorbereitung der Schau in den Beständen identifiziert wurde, wie Peter Wiegand vom Hauptstaatsarchiv am Mittwoch erklärte.
Das Sächsische Hauptstaatsarchiv in Dresden. Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Das Sächsische Hauptstaatsarchiv in Dresden. Foto: Arno Burgi/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Urkunde, mit der Papst Leo X. den Reformator zum Widerruf seiner Lehren aufforderte, ist eine von drei erhaltenen handschriftlichen Originalen und eines der Schlüsseldokumente der Reformation. Sie stammt aus dem Besitz von Herzog Georg von Sachsen, einem der wichtigsten Gegner Luthers und wenigen Fürsten, die ein Exemplar bekamen. Das 85 mal 57 Zentimeter messende Pergament wurde am 15. Juni 1520 in der päpstlichen Kanzlei angefertigt und mit dessen Bleisiegel versehen.

Das Papier enthält 41 theologische Aussagen des Reformators, die der Papst als ketzerisch erklärte, und die Aufforderung zum Widerruf unter Androhung des Kirchenbanns. Luther verbrannte das auch als Druckkopie vielfach verbreitete Dokument am 10. Dezember 1520 in Wittenberg und vollzog öffentlich den Bruch mit der katholischen Kirche. Neben ihr sind Briefe des Herzogs Georg von Sachsen an den Reformator und dessen handschriftliche Reaktionen ausgestellt.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht SachsenZur Startseite 
 

 
 
6282149
Sächsisches Staatsarchiv zeigt erstmals Luther-Schätze
Dresden (dpa/sn) - Das Sächsische Staatsarchiv gibt bis zum 11. Januar 2018 Einblick in seine wertvollen Bestände zu Reformator Martin Luther (1483-1546). In der Ausstellung «Verbrannt? Luther, Herzog Georg und die Bannandrohungsbulle» im Hauptstaatsarchiv sind 30 Handschriften und Dokumente teilweise erstmals überhaupt zu sehen. Dazu gehört ein neu entdeckter, zeitgenössischer Plakatdruck der berühmten päpstlichen Urkunde gegen Luther von 1521, der erst in Vorbereitung der Schau in den Beständen identifiziert wurde, wie Peter Wiegand vom Hauptstaatsarchiv am Mittwoch erklärte.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/sachsen/6282149,1,S%C3%A4chsisches-Staatsarchiv-zeigt-erstmals-Luther-Sch%C3%A4tze,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/UBnJP95+X4DnrtWQtyZisRavcJF9WzcPzQO6_FsnJco3JMx7BEdF9BJeErCOAMbcoC+jfvnCByqbw9e37G_uBw==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Auch, wer schon ein bisschen älter ist, kann sich jederzeit neu verlieben. Eine Beziehung lässt sich dann häufig sogar viel freier gestalten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Freie Liebe: Warum Beziehungen im Alter anders sein können

Wer im Alter zum Single wird, stellt sich häufig darauf ein, allein zu bleiben. Dabei spricht vieles dafür, sich noch mal neu zu verlieben. Ein ...  mehr
 
 
 

Krebs durch Pommes?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Kaffee, Keks & Knäckebrot, Pommes, Chips...: Das umstrittene Acrylamid findet sich in kleinen Mengen in Geröstetem, Gebackenem & Frittiertem - und steht unter Verdacht, Krebs zu erregen. Die EU-Kommission hat nun neue Vorgaben für Restaurants & Co beschlossen: U.a. weniger Zucker im Rohprodukt, möglichst wenig Hitze, möglichst geringe Bräunung. Gut so - oder kopflose Panikmache?
 Einfach top, genau der richtige Schritt! Eine rechtlich verbindliche Obergrenze für Acrylamid wäre zusätzlich noch super.
 Ein guter Ansatz, aber die neuen Nachweis- und Dokumentationspflichten sind ja wohl völlig überzogen...
 Sinnlose Panikmache, ich esse meine Pommes weiterhin so wie ich es will - hat mir noch nie geschadet!
Abstimmen Ergebnis
 
Geschmackloses Bingo-Spiel: Sherrif jagt Gesuchte
 

Geschmackloses Bingo-Spiel: Sherrif jagt Gesuchte

Im Osten von Tennessee hat ein Sheriff ein makaberes Spiel ausgerufen: 'Haftbefehl-Bingo.' Als Gastgeber moderiert er die Suche nach einer Person, ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Was für ein Abend! Das kultige Dessous-Label "Victoria's Secret" lieferte in Shanghai eine Fashion-Show der Superlative ab.<br/><br/>Da strahlen die Engel: Adriana Lima, Candice Swanepoel, Romee Strijd, Jasmine Tookes und Taylor Hill. © picture alliance / dpa / Aurore Marechal / empics
  • Das Herzstück einer jeden "Victoria's Secret"-Show: Der mit Edelsteinen besetzt Fantasy Bra, präsentiert von der Brasilianerin Lais Ribeiro. © picture alliance / dpa / MAXPPP
  • Von "Victoria's Secret"-Urgestein Alessandra Ambrosio können die jungen Engel noch einiges lernen. Doch nach Shanghai ist Schluss: Es soll Ambrosios letzter Auftritt für die Marke gewesen sein. Bitte nicht! © picture alliance / dpa / Aurore Marechal / empics
  • Uuuups! Ming Xi stolperte und legte eine Bruchlandung hin - aber selbst dabei sieht das Model noch fantastisch aus! © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Jasmine Tookes gehört aktuell zu den gefragtesten Models weltweit. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Superstar Bella Hadid musste ohne Schwester Gigi anreisen: Diese sorgte mit einem Video, in dem sie die Schlitzaugen einer Buddha-Figur nachahmte, für einen Skandal in China; ihr wurde die Einreise verweigert. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Shootingstar Stella Maxwell ist seit 2015 ein offizieller "Victoria's Secret"-Engel. 2016 eroberte sie die Spitze der "Hot 100"-Liste des Magazins "Maxim" © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Lily Aldrigde bezauberte das Publikum. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Wow, was für Flügel: Blanca Padilla legte ein fulminantes "Victoria's Secret"-Debüt hin. © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
  • Karlie Kloss setzte zwei Jahre lang aus und feierte in Shanghai ihr großes "Victoria's Secret"-Comeback. Ihr Fazit? Fühlt sich gut an! © picture alliance / dpa / Zhangjie / MAXPPP
 

So war die sexy "Victoria's Secret"-Show in Shanghai

Zum ersten Mal ließ Dessous-Gigant "Victoria's Secret" seine Engel in China über den Laufsteg schweben. Wir zeigen euch die heißesten Bilder der ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 22. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 22. November 2017:  mehr