Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Umworbener Werner: «Ich denke nicht an Real Madrid»

Leipzig (dpa) - Der angeblich ins Visier von Real Madrid gerückte Fußball-Nationalspieler Timo Werner hat erneut ein klares Bekenntnis pro RB Leipzig abgegeben. «Ich denke nicht an Real Madrid oder einen anderen Club, ich freue mich, hier zu spielen. Wenn ich auf dem Platz stehe, ist RB Leipzig mein Beruf und mein Wunschziel, was ich gerade habe», sagte der Top-Stürmer am Mittwochabend nach dem 1:1 (1:1) in der Champions-League-Premiere des Bundesligisten gegen die AS Monaco.
Leipzigs Spieler Timo Werner. Foto: Jan Woitas © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Leipzigs Spieler Timo Werner. Foto: Jan Woitas © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zugleich gab er aber zu, dass er sich vom Interesse des spanischen Rekordmeisters geschmeichelt fühlt: «Natürlich freut es einen, wenn man liest, Real Madrid hat Interesse an einem. Es wäre gelogen, wenn ich sage, es würde mich nicht interessieren.»

Einen neuen Vertrag in Leipzig hat der 21-Jährige trotz RB-Interesse noch nicht unterschrieben. Sein aktueller Kontrakt ohne Ausstiegsklausel läuft bis Ende Juni 2020. Werner hatte aber auch betont, irgendwann zu einem großen Club wechseln zu wollen.

Sein Trainer Ralph Hasenhüttl glaubt aber, dass das so schnell nicht passieren wird. «Ich glaube, dass er noch ein paar Jahre bei uns spielen wird. Wobei das im Fußball schon eine Ewigkeit bedeutet», sagte der Österreicher und ergänzte: «Timo weiß, was er dem Verein bis jetzt zu verdanken hatte und wir wissen, was wir tun müssen, um ihn zufrieden zu stellen.»

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht SachsenZur Startseite 
 

 
 
6283633
Umworbener Werner: «Ich denke nicht an Real Madrid»
Leipzig (dpa) - Der angeblich ins Visier von Real Madrid gerückte Fußball-Nationalspieler Timo Werner hat erneut ein klares Bekenntnis pro RB Leipzig abgegeben. «Ich denke nicht an Real Madrid oder einen anderen Club, ich freue mich, hier zu spielen. Wenn ich auf dem Platz stehe, ist RB Leipzig mein Beruf und mein Wunschziel, was ich gerade habe», sagte der Top-Stürmer am Mittwochabend nach dem 1:1 (1:1) in der Champions-League-Premiere des Bundesligisten gegen die AS Monaco.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/sachsen/6283633,1,Umworbener-Werner%3A-%C2%ABIch-denke-nicht-an-Real-Madrid%C2%BB,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/ZD_fi5V2qVi_wK6SAYLmE5Ice9SFnrAheYJF+3hjVnLcGdOCJUILD0+OvjrCgnnt4YHzfzf0jMLTvTzSzVgDUg==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Wer bis zum Jahresende die richtigen Bescheinigungen bestellt oder Ausgaben bündelt, kann unter Umständen Steuern sparen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Was Steuerzahler bis 31.12. erledigen sollten

Zum Jahresende kann es hektisch werden. Gemeint ist aber nicht der Einkaufsstress vor Weihnachten. Stattdessen gilt es bis Ende Dezember Freibeträge ...  mehr
 
 
 

Verhandlungen über Jamaika-Bündnis gescheitert

Wird «Jamaika» wirklich Realität? Luftballons in den Farben von Union, FDP und Grünen vor der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin. Foto: Michael Kappeler © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Die FDP lässt die Verhandlungen über ein Jamaika-Bündnis mit Union und Grünen platzen, es herrscht Ratlosigkeit. Wie soll es nun weitergehen?
 Zurück zur GroKo! Rein rechnerisch ist eine schwarz-rote Koalition durchaus möglich...
 Eine Minderheitsregierung, Schwarz-Gelb oder Schwarz-Grün. Das hat es zwar noch nie gegeben, scheint aber der einzige Ausweg zu sein.
 Es nützt ja alles nichts: Neuwahlen sind gerade die einzige Lösung für dieses Debakel...
 Erstmal abwarten, vielleicht raufen sich die Parteien ja doch noch zusammen?!
Abstimmen Ergebnis
 
Nackt, sexy, viral: Nicki Minajs heißer Dreier
 

Nackt, sexy, viral: Nicki Minajs heißer Dreier

Nicki Minaj versucht mit dem neuen Cover der 'Paper' zu schocken. Darauf ist sie in einem 'Dreier' mit sich selbst zu sehen. Aber lässt sich das ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Gitarrist Malcolm Young (M.r) gilt als Mitbegründer der Band AC/DC. Nun ist er im Alter von 64 Jahren gestorben. Foto: epa Scanpix Johannessen/SCANPIX_NORWAY/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Ohne ihn gäb's kein «Highway to Hell»: Malcolm Young ist tot

Hardrock-Klassiker wie «Highway to Hell» wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 20. November

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. November 2017:  mehr