Dienste

 

 

Schluss mit Tags und Hacks Facebook-Konto absichern: Vier einfache Schritte

Schutz bei Passwort-Klau oder Kontrolle über nervige Markierungen in diversen Facebook-Fotos? Das Netzwerk bietet einige Möglichkeiten für Nutzer, den Überblick zu behalten und die Sicherheit zu erhöhen.
Facebook kann bei Fremdzugriffen aufs Konto warnen. Diese Funktion können Nutzer in den Sicherheitseinstellungen aktivieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Facebook kann bei Fremdzugriffen aufs Konto warnen. Diese Funktion können Nutzer in den Sicherheitseinstellungen aktivieren. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nicht jeder soll alles sehen, und mehr Sicherheit kann nicht schaden. Deswegen sollten Facebooknutzer die Datenschutz- und Sicherheitsoptionen ihrer Profile gut einstellen, rät die Zeitschrift «PC Magazin». Das reicht von der Kontrolle über Bildmarkierungen bis zur Anmeldewarnung.

- / -

  • Tagging-Kontrolle
    Nicht jeder will mit Name und Gesicht auf Bildern für alle sichtbar verknüpft sein. Facebook bietet die Möglichkeit, erst nach Zustimmung markiert zu werden. Die Einstellung findet sich unter «Einstellungen» und «Chronik und Markierungen».
  • Auffindbarkeit
    Wer soll das Profil sehen - alle? Nur Freunde von Freunden? Und anhand welcher Daten soll man auffindbar sein - der E-Mail-Adresse, des Namens, der Telefonnummer? Das lässt sich unter «Einstellungen» und «Privatsphäre» festlegen.
  • Zweifaktorauthentifizierung
    Kommen Dritte in Besitz des Facebookpassworts, können sie das Profil missbrauchen. Sicherer ist daher die Anmeldung mit zwei Faktoren, etwa dem Passwort und einem Sicherheitscode. Im Menüpunkt «Sicherheit und Login» der Einstellungen bietet Facebook hier verschiedene Möglichkeiten an. Zum Beispiel einen Code auf das Smartphone, aber auch per Codegenerator oder einem USB-Sicherheitsschlüssel.
  • Anmeldewarnung
    Facebook kann auch warnen, wenn es einen Anmeldeversuch von einem bislang unbekannten Gerät oder Browser gibt. So können mögliche Hackerangriffe auf das Konto schnell erkannt und blockiert werden. Die Option lässt sich ebenfalls unter «Sicherheit und Login» aktivieren.

© dpa-infocom GmbH
 

Neue Games-Videos

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Die effektivste Art, Stürzen vorzubeugen, bleibt Bewegung. Schwimmen zum Beispiel fördert die Ausdauer, hält den Körper fit und hilft so, auch im Alltag besser zurecht zu kommen. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Ein harmloser Stolperer kann für ältere Menschen schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie hinterher noch immobiler und damit gefährdeter, erneut zu stürzen. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Wer mehrere Pillen pro Tag einnehmen muss, sollte seine Medikation einmal im Jahr überprüfen lassen. Manche Mittel machen müde und provozieren so Stürze. Foto: Caroline Seidel/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Klare Sicht & Bewegung: Wie Senioren Stürzen vermeiden

Viele ältere Menschen haben Angst, zu fallen. Denn sind die Knochen schon angegriffen, kann ein Stolperer schwerwiegende Folgen haben. Mit ein paar ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Bonus: Milo Moires geiler Wandtanz
 

"Promi Big Brother": Milos scharfer Wandtanz

Milo Moiré möchte tanzen. Für ihren lasziven Tanz braucht sie allerdings keine Pole - sie nimmt einfach das Trenngitter zum anderen Bereich.  mehr
 
 
Aggressive Katze: Hund erlebt sein blaues Wunder
 

Aggressive Katze: Hund erlebt sein blaues Wunder

Im türkischen Adana lief eine Katze Amok. Das Tier attackierte einen vollkommen friedlichen Hund, der ein bisschen in der Gegend rumguckte. Auch das ...  mehr