Dienste

 

 

Schätze im Geldbeutel Manche Euro-Münze hat Sammlerwert

Nach einer Reise ins Ausland finden sich in der Geldbörse oft Münzen aus anderen Ländern. Praktisch, wenn es Euro-Münzen sind, denn die können Verbraucher auch hier wieder ausgeben. Manchmal sind die unscheinbaren Mitbringsel sogar richtig wertvoll.
  • Bei Zwei-Euro-Münzen mit dem Hamburger Michel lohnt sich ein genauerer Blick. Bei einigen Exemplaren ist die alte Europakarte auf der Rückseite abgebildet. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Bei Zwei-Euro-Münzen mit dem Hamburger Michel lohnt sich ein genauerer Blick. Bei einigen Exemplaren ist die alte Europakarte auf der Rückseite abgebildet. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Eine Zwei-Euro-Münze mit Fürst Albert von Monaco im Profil: Bei Sammlern ist die 2011 erschienene Münze derzeit rund 50 Euro wert. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Eine Zwei-Euro-Münze mit Fürst Albert von Monaco im Profil: Bei Sammlern ist die 2011 erschienene Münze derzeit rund 50 Euro wert. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Nach der EU-Osterweiterung wurde auch die alte Europakarte auf den Euro-Münzen verändert - jedoch nicht bei allen. 2008 kamen einige Exemplare mit Fehlprägungen in den Umlauf, die noch nicht angepasst waren. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Nach der EU-Osterweiterung wurde auch die alte Europakarte auf den Euro-Münzen verändert - jedoch nicht bei allen. 2008 kamen einige Exemplare mit Fehlprägungen in den Umlauf, die noch nicht angepasst waren. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Bei Sammlern beliebt: Die Bundesregierung hat im Jahr 2016 eine Fünf-Euro-Münze mit dem Titel «Planet Erde» herausgegeben. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Bei Sammlern beliebt: Die Bundesregierung hat im Jahr 2016 eine Fünf-Euro-Münze mit dem Titel «Planet Erde» herausgegeben. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Dr. Ralf Scherfling arbeitet als Experte für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Dr. Ralf Scherfling arbeitet als Experte für Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Foto: Verbraucherzentrale NRW/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Tanja Beller ist Sprecherin vom Bundesverband deutscher Banken. Foto: Hoffotografen/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Tanja Beller ist Sprecherin vom Bundesverband deutscher Banken. Foto: Hoffotografen/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
1 / 6

Sommerzeit ist Reisezeit - und nach der Rückkehr aus dem Urlaub im europäischen Ausland klimpern oft Euro-Münzen aus mehreren EU-Ländern im Portemonnaie. Genaues Hinsehen kann sich dann lohnen. Denn manche Exemplare sind mehr wert, als man denkt.

Achten sollte man in erster Linie auf Münzen aus Ministaaten wie Monaco, dem Vatikan, San Marino oder Andorra. In diesen Ländern wurden Euro-Münzen in einer deutlich niedrigeren Stückzahl geprägt als in größeren Nationen wie etwa Deutschland oder Frankreich. Entsprechend begehrt sind die Stücke bei Sammlern.

Ein Zwei-Euro-Stück mit dem Konterfei von Monacos verstorbener Fürstin Grace Kelly (1929-1982) erschien 2007. Die Auflage: 20 000 Stück. «Diese Münze konnte damals für 60 bis 80 Euro erworben werden», erklärt der Berliner Münzfachhändler Ludger Gröting.

Heute bieten Sammler dafür weit über 1000 Euro. Mitunter kommt es vor, dass ein solch seltenes Exemplar über die Auflösung eines Nachlasses in Umlauf kommt. «Das ist zwar eher selten, aber es passiert.»

Als Fürst Albert von Monaco 2011 die Südafrikanerin Charléne heiratete, kam eine Zwei-Euro-Münze mit dem Konterfei von Albert auf den Markt. «Diese Münze hat inzwischen einen Wert von etwa 50 Euro», merkt Gröting an. Eine im Jahr 2014 vom Zwergstaat Andorra geprägte Ein-Cent-Münze, die damals eine Auflage von gerade mal 200 000 Stück hatte, wird heute mit über 30 Euro gehandelt.

Grundsätzlich gilt: Je niedriger die Auflage der Münze, desto höher kann der Wert sein. Wer also Euro-Münzen aus Europas Ministaaten ergattert hat, sollte sich informieren. «Die Höhe der jeweiligen Auflage und dem möglichen erzielbaren Wert kann man am besten über die üblichen Suchmaschinen im Internet recherchieren», sagt Tanja Beller vom Bundesverband deutscher Banken.

Auch mit Fehlprägungen von Euro-Münzen lässt sich eine Wertsteigerung erzielen. «Es gibt Spezialsammler, die sich dafür interessieren», betont Beller. Ein Beispiel für eine Fehlprägung: Als Rumänien und Bulgarien im Jahr 2007 der EU beitraten und sich damit der Kreis der Mitgliedsstaaten erweiterte, war die auf der Wertseite abgebildete Europakarte veraltet - sie musste also verändert werden.

Ab dem Jahr 2008 sollte die EU-Osterweiterung auf allen Euro-Münzen sichtbar sein. In einigen Fällen gerieten Münzen aber schon früher versehentlich in Umlauf. «So ist eine Zwei-Euro-Münze aus Finnland aus dem Jahre 2006 mit der neuen Europakarte heute durchaus bis zu 100 Euro wert», gibt Gröting an.

Wer seine guten Stücke verkaufen will, sollte in jedem Fall mehrere Münzhändler kontaktieren, rät Ralf Scherfling von der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf. Selbst wenn mehrere Händler den Sammlerwert gleich einschätzen, könnten zum Beispiel Gebühren und Aufschläge sehr unterschiedlich ausfallen.

«Daher ist es wichtig, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen», betont Scherfling. Im Berufsverband des Deutschen Münzfachhandels haben sich seriöse Händler zusammengeschlossen. Daneben gibt es Münzsammlervereine unter dem Dach der Deutschen Numismatischen Gesellschaft.

Keine Wertsteigerung haben bislang die sogenannten Starterkits, die zur Euro-Ausgabe in Deutschland im Jahr 2002 auf den Markt gekommen sind. «Der Wert liegt nicht sehr weit über dem Nennwert von 10,23 Euro», erklärt Beller. Eine Ausnahme wiederum stellen Starterkits von Kleinstaaten wie etwa Monaco dar. Sind die Münzpäckchen ungeöffnet, dann zahlen manche Sammler dafür durchaus rund 500 Euro.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht Job & GeldZur Startseite 
 

 
 
6255278
Manche Euro-Münze hat Sammlerwert
Nach einer Reise ins Ausland finden sich in der Geldbörse oft Münzen aus anderen Ländern. Praktisch, wenn es Euro-Münzen sind, denn die können Verbraucher auch hier wieder ausgeben. Manchmal sind die unscheinbaren Mitbringsel sogar richtig wertvoll.
http://www.arcor.de/content/leben/job_geld/6255278,1,Sch%C3%A4tze-im-Geldbeutel--Manche-Euro-M%C3%BCnze-hat-Sammlerwert,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/aHZGFuXhIwduqNLJoyXOnyOGXmLVYkQrvq0JEjDlQnPexLXpA60SN_mGTlzVOEE9FyFr+RthGxi3e2qP5CYvFg==.jpg

Tierisch!

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Oh wie schön: Ein Schnäppchen vom Gebrauchtmarkt. Interessanterweise lassen sich gerade gebrauchte iPhones häufig günstiger kaufen als Neuware. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

So gut wie neu? Tipps zum Kauf gebrauchter Smartphones

Wer der Umwelt und seinem Geldbeutel etwas Gutes tun will, kauft gebrauchte Waren. Aber gilt diese Weisheit auch für den Kauf eines Smartphones? Von ...  mehr
 
 
 

Voting

Der Weihnachtsmann auf seinem schwebenden Schlitten auf dem Rathausmarkt. Foto: Bodo Marks/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
War nicht gerade noch Spätsommer? Tatsächlich sind es nur noch wenige Wochen bis Weihnachten, und das macht sich auch im Straßenbild zunehmend bemerkbar. Bist Du schon in Stimmung?
 Klar, bei mir läuft schon den ganzen Tag George Michael :)
 Weihnachten... können wir das nicht einfach mal ausfallen lassen?
 Also, ich habe schon die meisten Geschenke, zumindest im Kopf!
 Weihnachtsstimmung: Die wird mir doch gefühlt schon seit Ostern in allen Läden aufgedrängt...
 Ah prima, das ist doch die Zeit im Jahr, wo ich immer weit weg verreise!
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Verliebt in LA: Natalia Osada ist für ihren Bastian Yotta in die USA gezogen. © MG RTL D
  • Die Chemie stimmte von Anfang an... © MG RTL D
  • Weniger rosig lief es bei "DSDS"-Sängerin Melody Haase und Profi-Kitesurfer Marius Hoppe... © MG RTL D
  • Bei einem heftigen Streit spuckte Melody ihren Traumprinzen sogar an! Kein Wunder also, dass er ihr einen Korb gab. © MG RTL D
  • Frischfleisch für die Insel der Versuchung: RTL schickte "Supertalent"-Gewinner Leo Rojas mitsamt seiner Panflöte ins Rennen. © MG RTL D
  • Neuzugang Gisella fand sogleich gefallen an dem attraktiven Musiker. © MG RTL D
  • Doch auch Christian, der bis dahin heftig mit Patricia Blanco anbändelte, warf sofort ein Auge auf Gisella und entführte sie auf die Insel der Liebe. Der Funke wollte allerdings nicht so recht überspringen. © MG RTL D
  • Neu-Insulanerin Jessica verdrehte Todor gehörig den Kopf. © MG RTL D
  • Girl Talk: Die Evas mussten darüber abstimmen, welchen Adam sie nach Hause schicken wollten. Die Wahl fiel auf Christian. Die Adams hingegen entschieden sich für Tina (links im Bild).  © MG RTL D
  • Freude nach einem erfolgreichen Match. © MG RTL D
  • "Ich liebe dich unendlich", raunte Yotta Natalia schon am fünften Tag ins Ohr. Doch seine starken Gefühle beruhen auf Gegenseitigkeit: Die beiden Promis sind mittlerweile ein Paar! © MG RTL D
 

Mega-Zoff & große Gefühle: So war "Adam sucht Eva"

In den letzten Folgen der Nackt-Datingshow "Adam sucht Eva" gaben die C-Promis noch einmal richtig Gas. Bei wem hat es tatsächlich gefunkt?  mehr
 
 
Vorwitzig: Süße Gibbon-Affen ganz, ganz nah
 

Vorwitzig: Süße Gibbon-Affen ganz, ganz nah

Ein junger 'Weißwangen-Schopfgibbon' platzt vor Neugier. Das Ergebnis sind wunderschöne Nahaufnahmen einer Rasse, die vom Aussterben bedroht ist.  mehr