Dienste

 

 

Nele Nielsen über die Cowboys unserer Tage und den bösen Ab-Crack-Trend Männer allein am Tresen

Trendy bis zum gehtnichtmehr: der Ab-Crack. Kommen wir noch zu. Manchmal gucke ich Männern zu, wie sie allein am Tresen sitzen und frage mich: was denken die?
 © picture alliance / dpa / Siewert Falko
© picture alliance / dpa /

Sie sinnen in die Weite, unter ihrer muckeligen Glocke aus Schweigen und die Zeit tröpfelt um sie herum zu Boden. Manche Tresenmänner legen ihre Stirn in Falten, die haben Liebeskummer oder andere heikle Fragen zu klären, man weiß es nicht. In jedem Fall wirken sie lässig. Sie sind die einsamen Cowboys unserer Tage, unabhängig und frei und haben die Zügel ihres Lebens in der Hand. Zumindest, solange sie einen Hocker unter dem Hintern haben und hin und wieder bedächtig ihr Bierglas auf der Theke drehen.

Frauen hocken selten alleine in Bars. Zum einen, weil sie befürchten, dann wie ein verzweifelter Freak zu wirken, der keine Freunde hat. Frauen denken ja ständig darüber nach, was andere über sie denken könnten, das ist ein Problem. Außerdem haben Frauen grundsätzlich nichts zu schweigen. Sie bereden ihre Probleme, und zwar solange, bis die Probleme aufgeben und neue auftauchen.

Neulich saß ich aber doch mal alleine an einer Theke. Ich kam vom Shoppen, ich hatte Badeanzüge anprobiert. Offline. Also: in einer Umkleidekabine. Es war entwürdigend. Eine Frau, die gerade einen Badeanzug anprobiert hat, ist eine unglückliche Frau. Man muss nur ‚Umkleide’, ‚Licht’ und ‚böse’ googeln - über 100.000 Treffer. Oder man googelt ‚Ab-Crack’. 21 Millionen Treffer. Der Ab-Crack ist eine Spalte, die vom Brustbein bis zum Nabel geht, wenn man den Körperfett-Anteil auf ein Minimum reduziert und den Bauchmuskel maximal trainiert hat. Für alle, die keinen Ab-Crack haben, entwickeln Trendforscher gerade interaktive Anproben. An den Wänden erscheinen schmeichelnde Lichtbilder, die zum Outfit passen. Südseestrände, Berggipfel, hippe Clubs.

Man könnte natürlich auch einfach mal fix die hässlichen Neonröhren rausdrehen und schummrige Glühbirnchen einsetzen. Ich habe jedenfalls keinen Badeanzug gekauft, sondern Higheels. Die sind das richtige für eine Stunde allein auf dem Barhocker. Das ist ein hübscher, zeitloser Trend bei jeder Art kleinerer Lebenskrise: Damengedeck (Sekt und Eierlikör) bestellen, Beine elegant übereinanderschlagen und entspannt Haltung bewahren

© Nele Nielsen
 
 © ingimage.com

Dringend nach Sevilla - auch mit dem Falschen...

Sozusagen um die Ecke gibt es eine Stadt, die im deutschen Winter erheblich aufmuntert. Sevilla kostet fast nichts und macht glücklich. Selbst, wenn man den falschen Reisepartner dabei hat.
 
 
 Zur Übersicht KolumneZur Startseite 
 

 
6075689
Männer allein am Tresen
Trendy bis zum gehtnichtmehr: der Ab-Crack. Kommen wir noch zu. Manchmal gucke ich Männern zu, wie sie allein am Tresen sitzen und frage mich: was denken die?
http://www.arcor.de/content/leben/kolumne/6075689,1,Nele-Nielsen-%C3%BCber-die-Cowboys-unserer-Tage-und-den-b%C3%B6sen-Ab-Crack-Trend--M%C3%A4nner-allein-am-Tresen,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/IjELJJAGlhlt6zwg2twx72RyX3geYvmKdX+xr13tiaE=.jpg

Nele Nielsens "Trends & Tragödien"

 
 © pixabay.com / ArtsyBee
 

Über die Kolumnistin

Das Leben ist verwirrend genug. Nele Nielsen sortiert Trends und den Alltag für Sie.   mehr
 
 

Tierisch!

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Diego konnte vor allem mit seiner Tanzperformance punkten. © MG RTL D / Stefan Gregorowius
 

"DSDS": Große Aufregung um Kandidat Diego

Am Samstag sorgte "DSDS"-Kandidat Diego mit der Behauptung, er sei der Sohn von Rap-Legende Tupac Shakur für Belustigung. Doch sein Auftritt schlägt ...  mehr
 
 
 

Voting

Influencerin Caro Daur hat auf Instagram 1,3 Millionen Follower. Foto: Jörg Carstensen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Was früher Blogger waren, sind heute Influencer: Caro Daur & Co präsentieren Outfits, Produkte und geben Trends vor. Viele von ihnen sind mittlerweile echte Superstars. Ein vergänglicher Hype?
 Absolut, in ein paar Monaten wird niemand mehr wissen, wer diese "Promis" sind. Das werden auch die Werbepartner der Influencer einsehen...
 Nein, Influencer sind gekommen, um zu bleiben! Sie treffen einfach den Nerv der Zeit; sind Stars zum Anfassen. Ihr Siegeszug hat gerade erst begonnen.
 Erst Blogger, dann YouTuber, jetzt Influencer und bald kommt sicher schon der nächste Trend auf uns zu - und dieser Hype wird dann abflauen.
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Ein Ritualmord in Wien? Eisner (Harald Krassnitzer) und Fellner (Adele Neuhauser) am Fundort der ersten Leiche (Faris Rahoma). © ARD Degeto/ORF/E&A Film / Hubert Mican
 

Superbrutal, supergut? Der Wiener "Tatort" im Check

Eine rätselhafte Mordserie erschüttert Wien: Alles deutet auf verstörende Ritualmorde hin. Die "Tatort"-Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner ...  mehr
 
 
Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England
 

Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England

Im 'Chester Zoo' in England gibt es Nachwuchs bei den afrikanischen Wildhunden. Gleich sieben tapsige Welpen erkunden ihr neues Zuhause - und die ...  mehr