Dienste

 

 

Trainer Dardei trotzig Hertha stolz auf neue Bühne: Aber Berlin ignoriert Europa

Hertha startet nach acht Jahren wieder mit Stolz in die Gruppenphase der Europa League. In die Vorfreude mischt sich aber Ärger über das mangelnde Interesse in der Metropole Berlin. Das 107. Europacupspiel seit 1963 sieht Kapitän Ibisevic vor allem als Belohnung.
Gibt sein Trainer-Debüt auf internationaler Ebene: Hertha-Trainer Pal Dardai. Foto: Soeren Stache © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Gibt sein Trainer-Debüt auf internationaler Ebene: Hertha-Trainer Pal Dardai. Foto: Soeren Stache © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Vedad Ibisevic möchte Herthas ersten Europacup-Abend nach langer Pause einfach «genießen» - aber die Hauptstadt ignoriert die Rückkehr ihres Fußballteams Nummer eins auf die internationale Bühne.

«Die Europa League wird grundsätzlich nicht so geschätzt. Ein ähnliche Situation hatte ich schon in Stuttgart», bemerkte der Kapitän von Hertha BSC. «Es gibt gute Mannschaften, schwierige Gegner, teilweise ist es unattraktiv. Für uns ist es einfach eine Belohnung, das hat uns keiner geschenkt», betonte Ibisevic.

Einen Tag vor dem Gastspiel des spanischen Tabellen-Vierten Athletic Bilbao am Donnerstag (21.05 Uhr) im Olympiastadion bestimmten Themen wie die anstehende «Art Week» und der «Kollaps von Air Berlin» die Titelseiten der Berliner Gazetten. Der Ticket-Vorverkauf für das erste Gruppenspiel der Hertha in der Europa League seit acht Jahren schleicht sich in der 3,5 Millionen Einwohner zählenden Metropole nur langsam an die Marke von 25 000 heran. «Wir wissen, dass nicht so viele Zuschauer kommen werden. Das müssen wir akzeptieren. Berlin ist so», sagte Trainer Pal Dardai trotzig.

In den fünf internationalen Spielzeiten zwischen 2003 und 2010 pendelten die Zuschauerzahlen zwischen 8000 und 26 000. Ausnahme war nur der Heimauftritt gegen Galatasaray Istanbul, als vor allem türkische Anhänger 62 000 Plätze füllten. «Es wäre von Vorteil, wenn wir davon ausgehen, dass es nicht ausverkauft sein wird», bemerkte nun Innenverteidiger Sebastian Langkamp: «Wir können uns dann darauf einstellen, dass nicht so viel los sein wird. Das ist natürlich ein bisschen schade, aber auch der Stadt Berlin geschuldet.»

Dardai will aus dem Dilemma einfach eine sportliche Herausforderung machen. Ziel ist Platz eins oder zwei in der Gruppenphase: «Wenn wir gut spielen und weiterkommen und in der K.o.-Phase einen starken Gegner kriegen, dann wird das Stadion auch voll.» Gegen den vermeintlich stärksten Gruppengegner Athletic - in Abgrenzung zum jüngsten Ablösesummen-Wahn wird das Team noch immer traditionell ausschließlich von Profis mit baskischem Bezug gebildet - will Dardai «vier frische Spieler einbauen» und «etwas anders machen». Einzelheiten nannte der 41 Jahre alte Fußball-Lehrer nicht.

Im Tor wird in der Europa League Thomas Kraft statt Stammkeeper Rune Jarstein spielen. Ob der niederländische Neuzugang Karim Rekik in der Innenverteidigung auflaufen wird, ist offen. «Bei Muskelverletzungen ist man immer vorsichtig», erklärte Dardai. Es könne sogar sein, dass ein Spieler von der Startelf auf die Tribüne rotiert oder umgekehrt. «Das müssen die Spieler lernen, es soll keiner beleidigt sein. Es geht um Erfolg», betonte der Hertha-Coach.

Athletic-Trainer José Angel Ziganda hat mit Benat und Ander Iturraspe zwei seiner kreativesten Spieler in Bilbao gelassen. Dardai will sich mit dem Gegner aber nicht mehr als nötig beschäftigen: «Von mir aus kann er alle zu Hause lassen. Wir wollen gewinnen. Wir haben auch 30 Spieler, denen ich das zutraue.» Auch wenn Bilbao «momentan eine bessere Form als wir» habe: «Wir wollen ihnen offensiv weh tun.»

Der Ungar führt mit 42 Einsätzen als Spieler selbst die Europacup-Bestenliste der Berliner vor Ex-Nationalspieler Arne Friedrich (37) an. Als Trainer ist die Europa League auch für ihn Neuland. Und die Akteure um den jungen Mitchell Weiser betreten mit Stolz, aber auch einem Schuss Ungewissheit die neue Bühne. «Es ist etwas Spezielles», erklärte der Australier Mathew Leckie, mit drei Treffern in vier Ligaspielen derzeit Herthas Torgarant Nummer eins.

© dpa-infocom GmbH
 
War nach der Niederlage beim FC Augsburg sichtlich angefressen: RB-Coach Ralph Hasenhüttl. Foto: Andreas Gebert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Baiers Geste überschattet RB-Niederlage

Für Leipzig war der Abend im Augsburger Nieselregen schon durch das 0:1 unerfreulich. Eine obszöne Geste von FCA-Kapitän Baier verdarb den Sachsen dann endgültig die Laune und wurde zum großen ...
 
 
 Zur Übersicht FußballZur Startseite 
 

 
6280695
Hertha stolz auf neue Bühne: Aber Berlin ignoriert Europa
Hertha startet nach acht Jahren wieder mit Stolz in die Gruppenphase der Europa League. In die Vorfreude mischt sich aber Ärger über das mangelnde Interesse in der Metropole Berlin. Das 107. Europacupspiel seit 1963 sieht Kapitän Ibisevic vor allem als Belohnung.
http://www.arcor.de/content/sport/fussball/6280695,1,Trainer-Dardei-trotzig--Hertha-stolz-auf-neue-B%C3%BChne%3A-Aber-Berlin-ignoriert-Europa,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/2UQ0obGQ1VSY7IClFI6+zFNE0mZmzhsLifh2W3NQUYKnQn3hhsyqgSqn6quIZmzBu_3pVcU6Wt6luy8ubxJFTg==.jpg
 
 

"Viererkette – Videobeweis – Verlängerung": Fußball-Blog

 
Andries Jonker (r., mit Joshua Guilavogui) ist Geschichte. Offensichtlich redete der Wolfsburger Trainer zu oft an seinen Spielern vorbei. Als er kam, wollte er ein „kleines Problem“ lösen – nun hat der VfL ein großes... - Foto: Anke Waelischmiller/SVEN SIMON © dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH / dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Wolfsburger Trainer-Roulette

Alle Achtung, meine Herren! Nach der 0:1-Niederlage am vierten (!!!) Spieltag des VfL Wolfsburg beim VfB Stuttgart entließen die Verantwortlichen in ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Fünfter Neubau: Nach der «Star», «Sea», «Sky» und «Sun» folgt die «Spirit» von Viking. Foto: Viking Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Erstes LNG-Schiff: Die «Aida Nova» fährt ab Ende 2018 auf den Kanaren. Foto: Aida Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Erstmals gibt es auf der «Aida Nova» Kabinen für Einzelreisende. Foto: Aida Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Erstes Expeditionsschiff mit Hybrid-Technologie: Die «Roald Amundsen» von Hurtigruten kann in einigen Phasen emissionsfrei fahren. Foto: Hurtigruten/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Expeditionsschiff mit Annehmlichkeiten: Selbst einen Infinity-Pool gibt es auf der «Roald Amundsen». Foto: Hurtigruten/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Charakteristikum der «MSC Seaview» ist das ungewöhnliche Heck. Zudem gibt es sehr viel Außenfläche. Foto: MSC/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Den Fischen ganz nah: Highlight der «Le Lapérouse» und «Le Champlain» ist eine Unterwasserlounge. Foto: Ponant/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Auf verschiedene Routen rund um Europa begibt sich die «Seabourn Encore» ab Anfang Mai. Foto: Seabourn Cruise Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • 20 Meter länger als die bisherigen Neubauten wird die neue «Mein Schiff 1». Sie ersetzt in der Flotte das gleichnamige alte Schiff. Foto: Tui Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Im Juni 2018 bringen Lindblad Expeditions und National Geographic die «National Geographic Explorer» an den Start. Foto: Lindblad Expeditions/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Fliegender Teppich: An der Seite der «Celebrity Edge» gibt es einen freischwebenden Bereich, der über mehrere Decks bewegt werden kann. Foto: Celebrity Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Vor allem der Sportbereich wird sich auf der neuen «Mein Schiff 1» komplett neu gestaltet zeigen. Foto: Tui Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Größter Rahsegler der Welt: Eigentlich sollte die «Flying Clipper» bereits 2017 getauft werden, jetzt wird es wohl 2018 so weit sein. Foto: Star Clippers/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Vor allem in Alaska wird die neue «Norwegian Bliss» ab 2018 fahren. Foto: Norwegian Cruise Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Auf der «Norwegian Bliss» wird es als Besonderheit auch eine zweistöckige Kartbahn geben. Foto: Norwegian Cruise Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Auf den Spuren berühmter französischer Entdecker: «Le Lapérouse» und «Le Champlain» von Ponant gehen 2018 an den Start. Foto: Ponant/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt: Die «Symphony of the Seas» wird derzeit in der STX Werft in Frankreich gebaut. Foto: Royal Caribbean International/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Blick auf den Boardwalk der «Symphony of the Seas»: Weit über 6300 Passagiere werden auf das noch im Bau befindliche Schiff passen. Foto: Royal Caribbean International/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Die «Scenic Eclipse» hat unter anderem einen Hubschrauber an Bord. Foto: Scenic Luxury Cruises & Tours/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Entspannen am Pooldeck: Die «Viking Spirit» bietet Platz für 930 Passagiere. Foto: Viking Cruises/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • 100 Passagiere finden in den Kabinen der neuen «National Geographic Venture» Platz. Foto: Lindblad Expeditions/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Am 2. April bricht die «Carnival Horizon» zur Jungfernfahrt im Mittelmeer auf. Foto: Carnival Cruise Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Ein großer Wasserpark und ein Beachpool sind die Highlights der «Carnival Horizon». Foto: Carnival Cruise Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Lange Tradition: Die «Nieuw Statendam» ist bereits das sechste Schiff von Holland America mit diesem Namen. Foto: Holland America Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Die «Nieuw Statendam» bietet Platz für 2666 Passagiere und kommt in der Karibik zum Einsatz. Foto: Holland America Line/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe starten 2018

Gleich 16 neue Kreuzfahrtschiffe gehen 2018 an den Start. Aida Cruises und Tui Cruises begrüßen neue Schiffsklassen, Norwegian Cruise Line bringt ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Bei Linda und Basti fliegen die Funken © RTL II
  • Linda bildete zuvor mit Silvain ein Paar - doch es wollte nicht so recht knistern. © RTL II / Stefan Behrens
  • Jan und Elena haben wieder zueinander gefunden. © RTL II
  • Bei Anthony und Mechele geht es heiß her! © RTL II
 

Es knistert: Erster Sex bei "Love Island"?

Die RTL II-Kuppelshow "Love Island" sorgt für Furore: Hatten die Kandidaten Linda und Basti etwa Sex vor laufenden Kameras?!  mehr
 
 
 
Polizist dreht durch: Kontrolle endet glimpflich
 

Polizist dreht durch: Kontrolle endet glimpflich

Ein Polizist der Stadt Columubs im US-Bundesstaat Mississippi verlor die Kontrolle. Bei einer bloßen Verkehrskontrolle wegen einer ...  mehr