Dienste

 

 

Frühe Saisonkrise AC Mailand vor dem «Derby der Angst»

Verlieren verboten! Der AC Mailand ist trotz Rekord-Investitionen in einer Identitätskrise. Beim Stadtderby gegen Inter am Wochenende gilt nur eines: siegen. Auch der Trainerrauswurf beim FC Bayern spielt mit.
Viel zu jubeln hatte Ex-Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu und seine Teamkollegen vom AC Mailand bisher nicht. Foto: Georg Hochmuth © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Viel zu jubeln hatte Ex-Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu und seine Teamkollegen vom AC Mailand bisher nicht. Foto: Georg Hochmuth © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf einmal war er wieder da: Silvio Berlusconi, mehr als 30 Jahre Präsident vom AC Mailand, bevor er im Frühjahr den italienischen Traditionsclub endgültig an chinesische Investoren verkaufte. Und es war nicht freundlich, was Silvio da der Presse zukommen ließ.

«Die Transferpolitik habe ich nicht verstanden», zitierte die Mailänder Zeitung «Corriere della Sera» den Ex-Ministerpräsidenten. Immerhin hatte der AC Mailand für die Saison elf neue Spieler verpflichtet und mehr als 200 Millionen Euro investiert. «Mit all diesem Geld, hätte man da nicht einen Topspieler kaufen können?»

Das Lamento kommt nicht von ungefähr. Trotz der Rekord-Investitionen, mit denen der Club endlich wieder an glanzvolle Zeiten anknüpfen und international Gewicht bekommen wollte, herrscht schon zu Beginn der Saison Katerstimmung. Drei Niederlagen und Platz sieben nach sieben Spielen in der Serie A hatte man sich so nicht vorgestellt. In der Krise soll selbst der langjährige Sponsor Adidas seinen Vertrag vorzeitig beenden wollen, wie die «Gazzetta dello Sport» berichtete. Am Sonntag geht es ausgerechnet beim Derby gegen den Stadtrivalen Inter Mailand um alles.

Inter brillierte zwar mit Trainer Luciano Spalletti bisher auch nicht gerade mit schönem Fußball, liegt aber in der Tabelle auf Platz drei. Für die Milan-Fans kommt daher nur ein Sieg in Frage. «Verlieren verboten», schrieb die Zeitung «La Stampa». Von einem «Derby der Angst», dem «Derby der Wahrheit» oder dem «chinesischen Derby» ist die Rede. Schließlich gehört nicht nur Milan sondern auch Inter mittlerweile chinesischen Unternehmen. Fans beklagen, es sei ja sowieso kein richtiges Mailänder Derby mehr, sondern eines zweier chinesischer Unternehmer.

Der AC-Mannschaft um Kapitän und Neuzugang Leonardo Bonucci, steht das Wasser bis zum Hals. Vor allem Trainer Vincenzo Montella kämpft am Sonntagabend im San Siro Stadion um seine Zukunft. «Das Derby ist für uns wesentlich. Wir wollen und wir müssen gewinnen», sagte Montella. «Ein sauberer Sieg und ein schönes Spiel, oder schmutzig mit ein bisschen Glück: Das ist vollkommen egal.» 

Montellas Job steht zwar offiziell nicht zur Debatte. Als aber Carlo Ancelotti beim FC Bayern entlassen wurde, entzündete sich auch in Italien ein Spekulationsfeuerwerk: Kehrt der Italiener vielleicht zu seinem alten Club zurück? Beim AC Milan hieß es zwar, man setze weiter auf Montella. Auch das Derby entscheide nicht über den Coach, so Geschäftsführer Marco Fassone. «Wir haben Vertrauen, und es ist ein langfristiges Projekt. Wir wissen, dass Milan Zeit braucht. Hoffen wir, nicht sehr viel.» 

© dpa-infocom GmbH
 
Möchte Dortmund verlassen: Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: Guido Kirchner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Seine jüngste Provokation schürt die Spekulationen um einen nahen Abschied von Pierre-Emerick Aubameyang aus Dortmund. Aus Sorge um den Teamfrieden ist der BVB offenbar zu einem Verkauf bereit. Ein ...
 
 
 Zur Übersicht FußballZur Startseite 
 

 
6374294
AC Mailand vor dem «Derby der Angst»
Verlieren verboten! Der AC Mailand ist trotz Rekord-Investitionen in einer Identitätskrise. Beim Stadtderby gegen Inter am Wochenende gilt nur eines: siegen. Auch der Trainerrauswurf beim FC Bayern spielt mit.
http://www.arcor.de/content/sport/fussball/6374294,1,Fr%C3%BChe-Saisonkrise--AC-Mailand-vor-dem-%C2%ABDerby-der-Angst%C2%BB,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/N4OFySh837gCpPn+gNra94Vl099fOc6Xy7uWCvje1sPFnYbqRixcWFA_or8zpffW1E97T+lSLLTqPKsSGzDgbg==.jpg
 
 

"Viererkette – Videobeweis – Verlängerung": Fußball-Blog

 

Uhr und Handy war vorhanden – doch wieder einmal hat Pierre-Emerick Aubameyang wieder einmal verpennt und die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Vielleicht gehen ja bald in China die Uhren anders - Foto: firo Sportphoto/ Jürgen Fromme
 © dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH	 / dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Der Tanz auf der Nase

Seit Freitag rollt endlich wieder der Ball in der Bundesliga, und die Zeit der (Fußball-)Enthaltsamkeit ist vorbei. Wie ich hatten vermutlich viele ...  mehr
 
 

Voting

Der Videobeweis sorgt in dieser Saison für viel Gesprächsstoff. Foto: Rolf Vennenbernd © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Spielunterbrechungen, falsche oder fragwürdige Entscheidungen- kaum ist der Videobeweis in der Fußball Bundeslga eingeführt, werden erste Forderungen laut, die neue Technik wieder abzuschaffen. Zu recht?
 Weg damit, mehr Gerechtigkeit bringt das nicht, statt dessen nur mehr Wichtigtuerei der Schiris!
 Unsinn, das hat schon einige strittige Szenen präzise aufgeklärt, insgesamt eine gute Sache!
 Muss man abwarten, die Technik und der Umgang damit sind ja noch ganz neu, also Geduld!.
Abstimmen Ergebnis
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Diego konnte vor allem mit seiner Tanzperformance punkten. © MG RTL D / Stefan Gregorowius
 

"DSDS": Große Aufregung um Kandidat Diego

Am Samstag sorgte "DSDS"-Kandidat Diego mit der Behauptung, er sei der Sohn von Rap-Legende Tupac Shakur für Belustigung. Doch sein Auftritt schlägt ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Ein Ritualmord in Wien? Eisner (Harald Krassnitzer) und Fellner (Adele Neuhauser) am Fundort der ersten Leiche (Faris Rahoma). © ARD Degeto/ORF/E&A Film / Hubert Mican
 

Superbrutal, supergut? Der Wiener "Tatort" im Check

Eine rätselhafte Mordserie erschüttert Wien: Alles deutet auf verstörende Ritualmorde hin. Die "Tatort"-Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner ...  mehr
 
 
 
Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England
 

Schritt für Schritt: Tapsige Wildhunde in England

Im 'Chester Zoo' in England gibt es Nachwuchs bei den afrikanischen Wildhunden. Gleich sieben tapsige Welpen erkunden ihr neues Zuhause - und die ...  mehr