Dienste

 

 

Biathlon Wieder WM-Gold! Dahlmeier siegt und bricht erneut zusammen

War das ein Biathlon-Drama. Ganz knapp läuft die deutsche Damen-Staffel in Hochfilzen zum Gold. Für Laura Dahlmeier ist es ein besonderer Sieg. Sie holt als erste Skijägerin zehn WM-Medaillen in Serie. Aber sie hat sich erneut verausgabt. Der Arzt gibt Entwarnung.
  • Bei der Siegerehrung zeigte sich Laura Dahlmeier (l) mit Maren Hammerschmidt (r) und Franziska Hildebrand wieder obenauf. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Bei der Siegerehrung zeigte sich Laura Dahlmeier (l) mit Maren Hammerschmidt (r) und Franziska Hildebrand wieder obenauf. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Die Biathletinnen starten ins Staffel-Rennen, vorneweg (M) Vanessa Hinz. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Die Biathletinnen starten ins Staffel-Rennen, vorneweg (M) Vanessa Hinz. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Den stehend Anschlag absolviert Franziska Hildebrand ohne Schießfehler. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Den stehend Anschlag absolviert Franziska Hildebrand ohne Schießfehler. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Franziska Hildebrand (M) übergibt an Position eins liegend an Laura Dahlmeier. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Franziska Hildebrand (M) übergibt an Position eins liegend an Laura Dahlmeier. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Trotz einer Fahrkarte beim liegend Anschlag behauptet Laura Dahlmeier die Führung. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Trotz einer Fahrkarte beim liegend Anschlag behauptet Laura Dahlmeier die Führung. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Die deutschen Staffel-Damen Maren Hammerschmidt (l-r), Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz feiern Schlussläuferin Franziska Hildebrand. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Die deutschen Staffel-Damen Maren Hammerschmidt (l-r), Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz feiern Schlussläuferin Franziska Hildebrand. Foto: Martin Schutt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
1 / 6

Nach ihrem neuerlichen Zusammenbruch zeigte sich Laura Dahlmeier bei der Siegerehrung für das Staffel-Gold wieder überschäumend fröhlich. «Es hat etwas gebraucht, aber jetzt geht es mir gut», sagte sie.

Zusammen mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand sorgte die WM-Seriensiegerin auf der Medal-Plaza von Hochfilzen für die mittlerweile schon obligatorische Sektdusche. «Schön, dass wir zusammen so toll feiern können», sagte sie.

Ein paar Stunden zuvor war sie einfach zusammengebrochen. Die nun sechsmalige Weltmeisterin legte nach ihrer Energieleistung vor den Journalisten aus aller Welt erst den Kopf auf den Tisch. Dann streckte sie die Beine aus. Sie wurde auf dem Podium von Mannschaftsarzt Klaus-Jürgen Marquardt gestützt.

Mit wackligen Beinen und blassem Gesicht wurde sie nach ihrer zehnten WM-Medaille in Serie in einen Nebenraum geführt. Dort lag die 23-Jährige lange auf einer Pritsche. «Sie gibt mehr, als sie eigentlich körperlich in der Lage ist», sagte Marquardt und stellte fest: «Sie hat mir gesagt: Ich bin ein zähes Luder.»

Schon nach ihrem Sturmlauf zu Staffel-Gold und in die Geschichtsbücher war Deutschlands neue Biathlon-Königin nach dem Zieleinlauf völlig entkräftet liegen geblieben, ehe die Schlussläuferin von ihren Teamkolleginnen Hinz, Hammerschmidt und Hildebrand auf die Schultern genommen wurde. «Als ich über die Ziellinie gekommen bin, habe ich schon gemerkt, oh, ich bin ganz schön platt. Es ist etwas viel gewesen in letzter Zeit», sagte sie.

Auch wenn Dahlmeier nach ihrem ersten Schwächeanfall zwei Tage zuvor beim Gold-Triumph über 15 Kilometer erst am Vorabend des Staffel-Rennens grünes Licht für den Einsatz gegeben hatte, machten sich ihre Teamkolleginnen keine Sorgen. «Da würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen», sagte Hinz. «Sie ist jetzt einfach k.o. und müde. Die erholt sich auch wieder. Dafür sind wir Leistungssportler.»

Schon bei der Flower-Zeremonie hatte Dahlmeier blass ausgesehen und angestrengt gelächelt. Bereits am Mittwoch hatte sie nach ihrem WM-Titel im Einzel einen Kreislaufkollaps wegen Blutdruckproblemen erlitten. Trotzdem will sie im Massenstart am nach dem fünften Gold in Tirol greifen: «Ich bin mir sicher, dass ich mich wieder richtig regeneriere. Ich denke, dass es bis zum Massenstart wieder klappen kann. Dann gebe ich wieder Vollgas», kündigte sie an. Arzt Marquardt sagte: «Ein Start am Sonntag ist nicht gesundheitsgefährdend.»

Für die Staffel hatte Dahlmeier nach ungewohnter Schwäche am Schießstand alles gegeben. Mit zwei Nachladern beim letzten Schießen hatte sie es noch mal spannend gemacht und den Sieg mit 6,4 Sekunden Vorsprung auf die Ukraine und 8,1 Sekunden auf Frankreich ins Ziel gerettet. Doch das hatte Kräfte gekostet.

Dank des zehnten Sieges einer deutschen Damen-Staffel durfte Dahlmeier auch einen eigenen WM-Rekord feiern. Sie holte als erste Skijägerin zehn WM-Medaillen in Serie. In einem Punkt ist Dahlmeier jetzt sogar schon besser als Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner, die als beste Ausbeute dreimal Gold und zweimal Silber bei einer WM mitnehmen konnte. Dahlmeier hat in Tirol schon viermal Gold und einmal Silber gewonnen.

Auf tiefer Spur benötigte Startläuferin Hinz zwei Nachlader, übergab als Dritte mit einem Rückstand von 10,6 Sekunden auf Frankreich an Hammerschmidt. Die Winterbergerin kämpfte im Stehendschießen zwar gegen die Strafrunde, rettete sich mit drei Nachladern und übergab mit einem Sechs-Sekunden-Rückstand als Zweite hinter Italien an Hildebrand.

Die 29-Jährige setzte sich schnell an die Spitze, blieb am Schießstand fehlerfrei - es war die beste Leistung der Team-Ältesten bei dieser WM. Überfliegerin Dahlmeier übernahm mit einem Vorsprung von 9,7 Sekunden vor Olympiasieger Ukraine - was sollte da noch schiefgehen? Doch sie sorgte für ein Drama - auch nach dem Rennen.

© dpa-infocom GmbH
 
Und noch ein Titel: Laura Dahlmeier hat sich die kleine Kristallkugel in der Verfolgung gesichert. Foto: Heiko Junge © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Biathletin Laura Dahlmeier gewinnt ihre dritte Kristallkugel

Im Sprint lernte Laura Dahlmeier das Gefühl einer deftigen Niederlage nach langer Zeit mal wieder kennen. In ihrem Lieblingsrennen aber zeigte sie ihre Stärke und holte sich in der Verfolgung ihre ...
 
 
 Zur Übersicht BiathlonZur Startseite 
 

 
5624558
Wieder WM-Gold! Dahlmeier siegt und bricht erneut zusammen
War das ein Biathlon-Drama. Ganz knapp läuft die deutsche Damen-Staffel in Hochfilzen zum Gold. Für Laura Dahlmeier ist es ein besonderer Sieg. Sie holt als erste Skijägerin zehn WM-Medaillen in Serie. Aber sie hat sich erneut verausgabt. Der Arzt gibt Entwarnung.
http://www.arcor.de/content/sport/wintersport/biathlon/5624558,1,Biathlon--Wieder-WM-Gold%21-Dahlmeier-siegt-und-bricht-erneut-zusammen,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/Jup8b_WbQbwSvXt9efTU0gfkdUFORc84bCKRgFsR6TRg8pjHADKNya8cS_8voX8JEOe8oQsJaNYw9zQJIjcoXA==.jpg
 
 

"Viererkette – Videobeweis – Verlängerung": Fußball-Blog

 
Zaungäste: Die Spieler des VfL Osnabrück feierten nach dem 3:1 gegen den HSV mit ihren Fans ausgelassen den Einzug in die zweite Runde - Foto: nordphoto / Ewert © dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH / dpa – Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Das Salz in der Suppe

Hach, was habe ich mich auf das vergangene Wochenende gefreut: endlich wieder Pflichtspiele für alle deutschen Profi-Teams! Die Erstligisten ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Auch auf dem Smartphone haben Nutzer die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Browsern. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Für iPhone-Nutzer ist Safari der erste Weg ins Netz. Andere Browser können installiert werden, der Apple-Browser bleibt aber immer der Standard. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Firefox (r) ist ein vollwertiger Mobilbrowser mit allerlei Funktionen. Firefox Klar (l) setzt auf Schutz vor Tracking, speichert keine Eingaben und lässt aktive Sitzungen auf Knopfdruck verschwinden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Der Dolphin Browser kann Inhalte synchronisieren oder mit Gesten bedient werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Opera hat eine praktische Datensparfunktion und kann dabei helfen, dass am Monatsende noch Datenvolumen übrig ist. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Werbung blocken, Daten sparen: Fünf Browser fürs Smartphone

Während Browser beim PC oder Laptop der gängigste Weg ins Internet sind, passiert auf mobilen Geräten vieles über Apps, und die Browser kommen ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Rahma wuchs in dieser Woche über sich hinaus und präsentierte sich so sexy wie nie zuvor! © RTL II
  • Anastasiya eckte in der letzten Woche mit ihren Mitstreiterinnen an. Diesmal musste sie beim Testshooting für Sheego Teamgeist beweisen. © RTL II
  • Tiffany war sichtlich unerfreut darüber, mit Anastasiya zusammenarbeiten zu müssen. Doch letztendlich konnte ihre Gruppe Sheego überzeugen - ihr Foto wurde als Kampagnenmotiv ausgewählt. © RTL II
  • Auch Julia konnte den Sheego-Job ergattern. Doch auch das verhinderte nicht ihren Rauswurf... © RTL II
  • Christina hatte eine tolle Woche. © RTL II
  • Bianca konnte in allen Disziplinen voll und ganz überzeugen. Ob es an der neuen Frisur liegt?! © RTL II
  • Auch Julia H. zeigte mal wieder, was sie draufhat. © RTL II
  • Karina hatte in dieser Woche mit Problemen zu kämpfen. © RTL II
  • Die schöne Hanna gehört zu den Zuschauer-Favoriten. © RTL II
  • Khadija brachte mit ihrer Tanzperformance Juror Peyman Amin ins Schwitzen.  © RTL II
  • Für die sensible Jenny hat es leider nicht gereicht! © RTL II
  • Rahma mausert sich zu einer der Favoritinnen... © RTL II
  • Da hat es geknistert: Zwischen Tiffany und dem Male Model stimmte die Chemie! © RTL II
  • Überraschung: Anastasiya kam beim Publikum bei der Werbespot-Anmoderation am besten an. Sehr zum Ärger ihrer Konkurrentinnen. © RTL II
  • "Finger weg!", scheint Karina zu sagen. Sie wollte ihren Freund auf keinen Fall hintergehen. © RTL II
 

"Curvy Supermodel": Heiße Dessous, peinliche Patzer

"Überwinde Dich!" - das ist das Motto der fünften Folge von "Curvy Supermodel". Mal wieder müssen sich die üppigen Schönheiten dabei in Dessous ...  mehr
 
 
 
Grundschulskandal: Lehrer schleifen Kind umher
 

Grundschulskandal: Lehrer schleifen Kind umher

In der amerikanischen Kleinstadt Crestline im Bundesstaat Ohio kam es zu einem traurigen Skandal. Zwei Lehrerinnen schliffen einen autistischen Jungen ...  mehr