Graues Bad, aber keine graue Maus

03.05.2021 Die ausgebauten Kastenwagen sind der größte Wachstumsmotor des anhaltenden Wohnmobil-Booms. Das lockt immer neue Wettbewerber an. Auch LMC stellt mit dem Innovan eine neue Baureihe vor.

SP-X/Sassenberg. Die renommierte Marke LMC (Lord Münsterland Caravan) hat sich innerhalb der Erwin-Hymer-Gruppe (EHG) als Kompetenzzentrum für Wohnwagen positioniert. Das heißt aber noch lange nicht, dass sich das Unternehmen aus dem lukrativen Reisemobil-Geschäft verabschieden will. Im Gegenteil. Zwar wurde das Produktportfolio in der Vergangenheit auf vier ausschließlich als Teilintegrierte ausgelegte Baureihen zusammengestrichen. Um aber ebenfalls vom Run auf die kompakten Kastenwagen profitieren zu können, haben die Münsterländer kurzerhand die neue Camper-Van-Baureihe Innovan aus dem Boden gestampft.

Das kann so schwer nicht gewesen sein, denn die Fiat-Ducato-Ausbauten existieren mit nahezu identischer Innenraumarchitektur bereits bei den anderen EHG-Konzernmarken Bürstner, Carado, Sunlight, Laika, Etrusco und Hymer. Der Innovan wird in den drei gängigen Radstand-Varianten mit Gesamtlängen von 5,40 bis 6,40 Meter angeboten.
Das kompakteste Modell 540 bietet die klassische Aufteilung mit der vorderen Sitzgruppe samt der eingebundenen, drehbaren Frontsitze, der Längsküche auf der Beifahrerseite und dem gegenüberliegenden Dusch-/Toilettenraum in der Wagenmitte sowie einem quer eingebauten Doppelbett im Heck. Das Gleiche gilt für die Sechs-Meter-Version, bei der die Doppelkoje, die Nasszelle und der Stauraum allerdings etwas großzügiger ausfallen. In der 640er-Ausführung werden im hinteren Abteil Längs-Einzelbetten montiert. Optional wird auch ein Aufstelldach mit zwei weiteren Schlafplätzen im Obergeschoß angeboten.

Wenn die Grundrisse schon wenig Überraschendes bieten, müssen sich die Innovans wenigstens in puncto Design und Möbeldekor von ihren Konzerngeschwistern unterscheiden. Dabei setzt LMC auf Grautöne, ohne damit als graue Maus wahrgenommen zu werden. Ein Wechselspiel von helleren Abstufungen zu einem warmen, dunkleren Taupe mit einem Stich ins Braune soll eine „gewisse Gelassenheit“ (O-Ton LMC) ausdrücken. Aus dem Rahmen fällt dabei zweifellos das Bad mit dunkelgrauen Wänden, Toilette, Eckwaschbecken und Schranktür in Weiß sowie einer Ablagefläche im Holz-Look.

Clevere Lösungen sind die grifffreien Oberschrank-Klappen, der an der Stirnseite des Küchenblocks angebrachte Kompressor-Kühlschrank mit Doppelanschlag, der sich damit von außen wie von innen gut öffnen lässt, praktische Universal-Einhakschienen in der Küche sowie der unter dem Fahrzeug angebrachte, isolierte und beheizte Frischwassertank. Alternativ zur klassischen Gasheizung kann auch eine Dieselheizung geordert werden.

Eine detaillierte Preisliste gibt es noch nicht. LMC nennt lediglich einen Grundpreis ab 39.900 Euro für den Innovan 540. Der Münsterländer Camper-Van ist damit im Einstiegssegment einzuordnen. Allerdings sollen Markise und Rückfahrkamera bereits zur Serienausstattung gehören.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Wohnen

Ordnung halten: Praktische Aufräum-Tipps für Kleinteiliges

Wohnen

Neuer Wohntrend: Das Badezimmer als privates Spa - wie sieht das aus?

Auto news

Elektro-Limousine Polestar 2: Jetzt in drei Versionen bestellbar