Wasserstoff für's Gelände

15.06.2021 Die Tage des Verbrennungsmotors sind im Vereinigten Königreich gezählt. Jaguar Land Rover sucht nun nach geländegängigen Alternativen.

Land Rover stattet den Defender mit einer Brennstoffzelle aus © Land Rover

SP-X/Kronberg. Jaguar Land Rover hat jetzt angekündigt, Prototypen eines Brennstoffzellen-Fahrzeugs zu testen. Das Wasserstoff-Fahrzeug auf Basis des Geländewagens Defender soll Ende des Jahres in Großbritannien auf die Straße rollen. Schwerpunkt der Tests sind Offroad-Eigenschaften und Kraftstoffverbrauch. Technische Details zum Antrieb oder einen Zeitplan für die Markteinführung nennt der britische Konzern nicht.

Hintergrund der beschleunigten Brennstoffzellen-Entwicklung dürfte auch das für 2035 angekündigte Verbrenner-Verbot im Vereinigten Königreich sein. Die Wasserstoff-Technik könnte bei den Briten eine Ergänzung zur batteriebetriebenen E-Mobilität sein. Vor allem für die Modelle der Geländewagenmarke Land Rover, die anders als die Schwester Jaguar auch abseits ausgebauter Ladesäulen-Infrastruktur unterwegs sein sollen.

© Spot Press Services GmbH

Weitere News