Anschluss für Android

18.06.2021 Wer als Porsche-Fahrer sein Smartphone richtig mit dem Auto vernetzen wollte, brauchte ein Modell von Apple. Künftig gibt es Konnektivität aber auch für Android-Handys.  

Porsche integriert Android Auto © Porsche

SP-X/Stuttgart. Porsche öffnet sich für Besitzer von Android-Smartphones. Konnte an Bord der Modelle der Marke bislang nur Apples „Car Play“-Technik genutzt werden, ist mit der neuen Infotainment-Generation „PCM 6.0“ nun auch die Integration von Googles Gegenstück „Android Auto“ erfolgt. Allerdings ist zunächst noch einen Kabelverbindung zum Fahrzeug nötig, Apples System lässt sich schnurlos nutzen. Als Grund für die Android-Einführung nennt der Sportwagenhersteller wachsende Kundennachfrage. Die Mehrheit der Porsche-Kunden nutze hingegen immer noch Apple-Handys.  

Die neue Infotainment-Generation startet zum neuen Modelljahr in den Baureihen 911, Cayenne und Panamera. Neben der Android-Integration zählen leistungsfähigere Hardware, eine neue Benutzeroberfläche und Sprachbedienung zu den Neuerungen. 

© Spot Press Services GmbH

Weitere News