OnePlus 8T: Günstiges High-End-Smartphone im Test

01.06.2021 Mit dem OnePlus 8T hat der chinesische Hersteller OnePlus ein besonders günstiges High-End-Smartphone im Angebot. Das Modell mit 6,5-Zoll-OLED-Bildschirm, fünf Kameras, Qualcomm-Snapdragon-865-Prozessor, schnellem 5G-Mobilfunk, acht Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher kostet gerade mal 499 Euro. Wie sich das OnePlus 8T in der Praxis schlägt, zeigt unser Test.

Ein Vodafone-Tarif, der gut zum OnePlus 8T passt, ist CallYa Digital. Hier bekommt man für 20 Euro für vier Wochen Laufzeit eine All-Net-Flat für Telefonate und SMS innerhalb Deutschlands sowie zehn GB Highspeed-Datenvolumen.

Gehäuse

Die Verarbeitung des OnePlus 8T ist tadellos. Die Rückseite besteht aus Glas und der Rahmen aus Aluminium. Auf der rechten Gehäuseseite ist der OnePlus-typische Alert-Slider platziert, mit dem man das Smartphone schnell in den Leise- oder Vibrations-Modus versetzen kann.

Mit 188 Gramm und 160,7 x 74,1 x 8,4 Millimetern halten sich Gewicht und Außenmaße des OnePlus 8T noch im Rahmen. Klarer Minuspunkt: Ein Wasser- oder Staubschutz fehlt dem chinesischen Smartphone.

Display

Das 6,5-Zoll-Display des OnePlus 8T weist dank OLED-Technologie satte Farben und scharfe Kontraste auf. Hinzu kommt die hohe Bildfrequenz von 120 Hertz, die sich beim Scrollen im Browser sowie beim Spielen bezahlt macht.

Die Auflösung des Bildschirms liegt bei 2.400 x 1.080 Pixeln und die Pixeldichte somit bei guten 402 ppi. Zudem kann man die Anzeige des OnePlus 8T auch bei hellem Sonnenlicht gut ablesen.

Prozessor

Als Prozessor kommt im OnePlus 8T der Qualcomm Snapdragon 865 zum Einsatz, den auch andere Smartphones der Oberklasse verwenden. Die CPU verfügt über acht Rechenkerne und bringt es auf eine schnelle Taktrate von bis zu 2,84 Gigahertz. Nicht von ungefähr schneidet das OnePlus 8T im Benchmark-Test Browsermark 3.0 mit 532,4 Punkten sehr gut ab.

Speicher

Der acht GB große Arbeitsspeicher des OnePlus 8T ist mehr als ausreichend proportioniert. Auch der interne Speicher ist mit 128 GB großzügig bemessen. Schade nur, dass man keine microSD-Speicherkarte einlegen kann – das ist allerdings typisch für OnePlus.

Software

Ebenso typisch für diesen Hersteller ist Oxygen OS, die Benutzeroberfläche, die die Chinesen auf Android aufgesetzt haben. Außerdem sind ein paar OnePlus-eigene Apps vorinstalliert. Android selbst liegt in der aktuellen Version 11 an.

Akku

Beeindruckend ist die kurze Akkuladezeit des OnePlus 8T. Da OnePlus seinem High-End-Smartphone ein 65-Watt-Netzteil beigelegt hat, ist der 4.500 Milli-Ampèrestunden (mAh) starke Energiespeicher in nur 40 Minuten komplett aufgeladen. Darüber hinaus hält das OnePlus 8T in unserem Praxistest circa 36 Stunden mit einer Akkuladung durch.

Kameras

Auf der Rückseite des OnePlus 8T finden sich gleich vier Kameras. Hier knipsen neben einer Hauptkamera mit 64 Megapixeln (MP) Auflösung auch eine 16-MP-Ultra-Weitwinkel-, eine Fünf-MP-Makro- sowie eine Zwei-MP-Monochrom-Kamera. Neben der Hauptkamera ist auch die Ultra-Weitwinkel-Kamera optisch stabilisiert. Unter guten Lichtbedingungen schießt das OnePlus 8T deshalb schöne Bilder:

ULTRAWEITWINKEL

Neben der Hauptkamera ist auch die Ultra-Weitwinkel-Kamera des OnePlus 8T optisch stabilisiert
 © Tom MeyerNeben der Hauptkamera ist auch die Ultra-Weitwinkel-Kamera des OnePlus 8T optisch stabilisiert © Tom Meyer 

NORMAL

Die Hauptkamera des OnePlus 8T kommt auch mit großen Hell-Dunkel-Kontrasten hervorragend zurecht
 © Tom MeyerDie Hauptkamera des OnePlus 8T kommt auch mit großen Hell-Dunkel-Kontrasten hervorragend zurecht © Tom Meyer

MAKRO

Die Makro-Kamera des OnePlus 8T fällt qualitativ leider ein wenig ab
 © Tom MeyerDie Makro-Kamera des OnePlus 8T fällt qualitativ leider ein wenig ab © Tom Meyer

Am meisten wird natürlich die 64-MP-Hauptkamera des OnePlus 8T eingesetzt. Diese schlägt sich auch im Dunklen dank hellem LED-Blitzlicht ordentlich, wenngleich es zu leichten Überblendungen kommen kann:

NACHTAUFNAHME

Bis auf leichte Überblendungen ist diese Nachtaufnahme des OnePlus 8T gelungen
 © Tom MeyerBis auf leichte Überblendungen ist diese Nachtaufnahme des OnePlus 8T gelungen © Tom Meyer

Das OnePlus 8T kann Bokeh-Effekte produzieren, wobei Bilder mit scharfem Vordergrund angenehm natürlich wirken:

BOKEH

Bei der Bokeh-Aufnahme fügt sich die Fortuna-Düsseldorf-Tasse im Vordergrund harmonisch in das Gesamtbild ein
 © Tom MeyerBei der Bokeh-Aufnahme fügt sich die Fortuna-Düsseldorf-Tasse im Vordergrund harmonisch in das Gesamtbild ein © Tom Meyer

Die Frontkamera ist im Display des OnePlus 8T integriert und löst mit 16 MP auf. Sie produziert bei Tage gute Selfies:

SELFIE TAG

Die Frontkamera des OnePlus 8T zeichnet sich durch eine gute Restlichtverwertung aus
 © Tom MeyerDie Frontkamera des OnePlus 8T zeichnet sich durch eine gute Restlichtverwertung aus © Tom Meyer

In der Dunkelheit ist das Ergebnis ebenfalls gut, aber leichte Unschärfen sind doch zu beobachten:

SELFIE NACHT

Bei näherem Hinsehen entdeckt man in diesem Nacht-Selfie des OnePlus 8T leichte Unschärfen
 © Tom MeyerBei näherem Hinsehen entdeckt man in diesem Nacht-Selfie des OnePlus 8T leichte Unschärfen © Tom Meyer

Sound

Die Stereo-Lautsprecher des OnePlus 8T sind schön kräftig und verzerren den Klang auch bei hoher Lautstärke nicht. Es fehlt lediglich an Bass. Das High-End-Smartphone aus China unterstützt außerdem Dolby Atmos, was bei entsprechend optimierten Songs einen Surround-Sound-Effekt erzeugt. Sehr schade ist, dass Headsets nicht über eine Audio-Buchse angedockt werden können.

Konnektivität

Das OnePlus 8T kann im superschnellen 5G-Netz surfen. So erreichten wir am Vodafone Campus in Düsseldorf mit unserer Vodafone-SIM-Karte immerhin 571 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Download. Das ist zwar deutlich weniger als der theoretische Maximalwert von 7,5 Gigabit pro Sekunde (GBit/s), aber immer noch sehr flink. Im Upload standen ebenfalls schnelle 109 MBit/s zu Buche.

Auch für das Surfen via LTE ist das OnePlus 8T optimal gerüstet. In der Theorie bietet es hier bis zu 1,2 GBit/s im Download sowie maximal 225 MBit/s im Upload. Unsere Messungen im Düsseldorfer Vodafone-Netz ergaben in der Praxis bis zu 367 MBit/s im Download. Im Upload maßen wir ebenfalls gute 72 MBit/s.

Sprach- und Empfangsqualität

Wie viele High-End-Smartphones bietet das OnePlus 8T WLAN ac, Bluetooth 5.1 und NFC und kann zwei Nano-SIM-Karten betreiben. Die Sprachqualität im Vodafone-Netz ist gut und Dienste wie VoLTE und WiFi Calling stehen optional zur Verfügung. Beim Empfang im Vodafone-Netz gab es ebenfalls keinerlei Probleme.

Fazit

Das OnePlus 8T ist ein echter Preistipp. Obwohl es nur 499 Euro kostet, kann es mit der Konkurrenz in der Oberklasse locker mithalten. Sowohl via LTE als auch via 5G ist es schnell unterwegs. Besonders auffällig sind das helle und gut ablesbare Display sowie der schnell aufladbare Akku. Zudem punktet das OnePlus 8T in den Kategorien Prozessor, Kameras und Verarbeitung.

Leider ist das Gehäuse des OnePlus 8T weder wasser- noch staubfest. Das High-End-Smartphone verfügt zwar über viel internen Speicher, bietet aber keinen Steckplatz für eine Speicherkarte. Auch eine Audio-Buchse sucht man leider vergebens.

© Tom Meyer

Weitere News