Was hilft wirklich bei Frühjahrsmüdigkeit?

27.03.2021 Die Sonne scheint, die Tage werden länger und die ersten Pflanzen blühen - es ist Frühling! Für viele Menschen bedeutet die Wetterumstellung aber auch: Müdigkeit, Schwindel und Kopfschmerzen. Wie kommt es zu der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit? Und was kann man dagegen unternehmen?

Wenn nach Monaten der Kälte und Dunkelheit die ersten warmen Sonnenstrahlen wieder die Tage erhellen, wollen viele von uns nur eines: Endlich wieder raus an die frische Luft und den Frühlingsbeginn genießen. Doch was ist, wenn wir uns schlapp und ausgelaugt fühlen, obwohl die Natur um uns herum wieder zu neuem Leben erwacht?

Wenn wir auch trotz des Wetterumschwungs keinen Drang danach verspüren, uns wieder mehr zu bewegen und stattdessen lustlos und niedergeschlagen sind; uns zu keiner Aktivität wirklich aufraffen können? Dahinter steckt in den meisten Fällen die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit! Was kann man dagegen tun?

© CONCON Content Consulting GmbH

Weitere News