Ablenkungsmanöver geht schief

29.01.2021 Mit einem Ablenkungsmanöver haben zwei junge Männer wohl versucht, sich einer Festnahme wegen versuchten Diebstahls zu entziehen. Die 17- und 18-Jährigen sollen in Renningen (Landkreis Böblingen) Autos ausgekundschaftet haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Als ein Anwohner sie ansprach, flohen die beiden in Richtung Ortsmitte. Mehrere Streifenwagen nahmen am späten Donnerstagabend die Verfolgung auf.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kurz darauf ging bei den Beamten ein dubioser Notruf ein. Ein Herr Metzger wollte demnach zwei verdächtige Personen in einer ganz anderen Richtung gesehen haben. Zwei Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber konnten aber niemanden finden. Die Beamten gehen davon aus, dass der falsche Notruf von den Verdächtigen kam.

Die jungen Männer hatten sich zwischenzeitlich ein Taxi gerufen, das sie zurück nach Stuttgart bringen sollte. Polizeikräfte positionierten sich in der Nähe. Als die Männer sich dem Taxi näherten, bemerkten sie die Beamten und versuchten, erneut zu fliehen. Minuten später wurden sie festgenommen. Gegen das Duo wird nun wegen versuchten Diebstahls und eventuell auch wegen Missbrauchs von Notrufen ermittelt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News