Frau greift Ex-Freund an: Lebensgefährliche Stiche

04.03.2021 Attacke aus dem Hinterhalt: Eine Frau soll ihren früheren Lebensgefährten in Bad Wimpfen aus einem Schrank heraus mit zwei Messern angegriffen haben. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag erlitt der 38 Jahre alte Mann durch mehrere Stiche lebensgefährliche Verletzungen und musste in eine Klinik gebracht werden. Das Amtsgericht Heilbronn erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Die Frau wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Ermittlungen zufolge hatte sich die 37 Jahre alte Frau in einem Schrank in der Wohnung des Ex-Freundes versteckt. Als er von der Arbeit heimkam und seine Kleidung wechselte, habe ihn die Angreiferin überrumpelt und zunächst mit Pfefferspray besprüht. Sodann habe sie ihn mit den Stichwaffen angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der Mann habe weitere Angriffe abwehren und die Ex-Freundin am Dienstagnachmittag entwaffnen können. Dann habe er einen Notruf abgesetzt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News