«Kicker»: Bayern erwägt Beförderung von Neppe und Schwegler

08.03.2021 Der FC Bayern denkt im sportlichen Bereich über eine Umstrukturierung nach. Laut dem «Kicker» soll Chefscout Marco Neppe zum Technischen Direktor aufsteigen. Neppe war einst Assistent des damaligen Technischen Direktors Michael Reschke, der von 2014 bis 2017 in diesem Amt tätig war. Als Neppes Nachfolger für die Position des Chefscouts soll der frühere Bundesliga-Profi und Schweizer Nationalspieler Pirmin Schwegler im Gespräch sein. Schwegler arbeitet bisher als Scout für den deutschen Fußball-Rekordmeister.

Pirmin Schwegler in Aktion. Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Neppe war zuletzt von Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Rahmen der Verkündung des Profivertrages für Jamal Musiala (bis 2026) gelobt worden. «Ich bin sehr zufrieden, dass unser System, talentierte Spieler zu entdecken, sie zu entwickeln und dann in die Profimannschaft zu integrieren, Früchte trägt. Unser Chefscout Marco Neppe hat hier eine ganz wesentliche Arbeit geleistet», sagte Salihamidzic.

Schwegler, der seit November im Scouting-Team des FC Bayern arbeitet, soll laut «tz» intensiv in das Münchner Transferprojekt Omar Richards eingebunden sein. Der Wechsel des Verteidigers vom englischen Zweitligisten FC Reading rückt immer näher. Medien berichteten zuletzt über einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025.

In den Gedankenspielen um eine mögliche Ausleihe von Ersatztorhüter Alexander Nübel bezog Vorstand Oliver Kahn Stellung. «Alexander Nübel bleibt unsere Nummer 2», sagte Kahn. «Wir sind von diesem Torwart total überzeugt.» Nübels Berater hatte zuletzt von der Option einer Ausleihe gesprochen, wenn sein Klient nicht mehr zum Spielen komme.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News