Angriff am S-Bahnhof: Gruppe verprügelt zwei Männer

07.06.2021 Bei einem Angriff an einer S-Bahn-Haltestelle im Norden Münchens sind zwei junge Männer von einer unbekannten dreiköpfigen Gruppe geschlagen worden. Ein 26-Jähriger fiel im Bahnhof Karlsfeld (Landkreis Dachau) auf die Gleise. Sein 23-jähriger Kollege wurde im Gesicht verletzt und verlor einen Zahn, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die Tatverdächtigen sollen die zwei Männer bereits in der am Sonntagabend aus der Münchner Innenstadt kommenden S-Bahn bedrängt haben. Kurz nach dem Ausstieg in Karlsfeld schlugen die Unbekannten der Polizei zufolge auf die Beiden ein.

Der leicht alkoholisierte 26-Jährige fiel daraufhin auf die Gleise. Er schaffte es jedoch noch, sich auf den Bahnsteig hochzuziehen. Der Rettungsdienst brachte ihn mit Verdacht auf ein Schädelhirntrauma in eine Klinik. Wegen des Vorfalls war die Strecke kurzzeitig gesperrt.

Die Polizei suchte vergebens mit einem größeren Aufgebot nach den Tätern. Hinweise erhoffen sich die Ermittler durch Zeugen und die Videoaufzeichnungen am Bahnhof.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News