Geld aus Brief gestohlen - Polizei: kein Bargeld versenden

14.09.2021 Eine unschöne Überraschung hat ein Geburtskind in Auerbach in der Oberpfalz erlebt: Die 32-Jährige bekam am Dienstag von ihrer Mutter eine Geburtskarte mit Glückwünschen und dem Zusatz «Kauf dir was Schönes». Doch das Kuvert war leer. Es habe sich herausgestellt, dass die Mutter sehr wohl 100 Euro in den Umschlag gelegt hatte, teilte die Polizei mit. Ein Unbekannter habe den Brief zwischen Sonntagmittag und Dienstagnachmittag geöffnet, das Bargeld gestohlen und das Kuvert wieder mit einem Klebestreifen geschlossen. Die Polizei stellte es sicher, um es kriminaltechnisch auf Spuren zu untersuchen, wie ein Sprecher am Abend sagte. Die Beamten weisen darauf hin, dass grundsätzlich kein Bargeld per Post versandt werden sollte.

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

News Regional Nordrhein-Westfalen: «Falscher Polizist» will Bußgeld bei angeblicher Kontrolle

Regional bayern

News Regional Bayern: Postbote öffnet Briefe und stiehlt Bargeld

Regional bayern

News Regional Bayern: Einbruchsserie in Freilassing: Dieb von Bewohnern unbemerkt