Union: Mit Sieg gegen Gladbach wieder auf Europapokal-Kurs?

30.01.2021 Union Berlin will nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge seine Heimstärke unter Beweis stellen. Mit einem Sieg über Gladbach würde ein für Trainer Fischer unliebsames Thema wieder aktuell werden.

Berlins Trainer Urs Fischer. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 1. FC Union Berlin peilt nach zwei Niederlagen in der Fremde am 19. Spieltag der Fußball-Bundesliga den fünften Saisonsieg in der heimischen Arena an. Bei einem Erfolg im Stadion An der Alten Försterei über Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/Sky) würde das Team von Trainer Urs Fischer den Startplätzen für das internationale Geschäft wieder näher kommen. Fischer selbst spricht weiter nur vom Klassenerhalt.

AUSGANGSLAGE: Union verlor bei RB Leipzig (0:1) und beim FC Augsburg (1:2) zwei Auswärtsspiele in Folge. Zu Hause sind die Eisernen allerdings seit acht Spielen (vier Siege, vier Remis) ungeschlagen. Auch gegen Bayern München (1:1), Borussia Dortmund (2:1) und Bayer Leverkusen (1:0) wurde gepunktet. Die Gladbacher verloren keine ihrer letzten fünf Partien. In dieser Zeit bezwangen sie auch die Bayern (3:2) und den BVB (4:2). Mit einem Sieg könnte Union die Borussia in der Tabelle wieder überholen.

PERSONAL: Die Abwehrspieler Christopher Trimmel und Florian Hübner sind gesperrt. Die Angreifer Max Kruse (Aufbautraining nach Oberschenkelverletzung) und Anthony Ujah (anhaltende Knieverletzung) fallen aus. Der Einsatz von Sechser Grischa Prömel sowie der beiden Offensivspieler Sheraldo Becker und Marius Bülter (alle muskuläre Probleme) ist fraglich. Angreifer Joel Pohjanpalo könnte nach überstandener Sprunggelenkverletzung sein Comeback als Einwechselspieler erleben.

ZITAT: Trainer Urs Fischer: «Mönchengladbach ist eine Topmannschaft, die aus den letzten fünf Spielen 13 Punkte geholt und dabei Dortmund und die Bayern geschlagen hat. Wir spielen gegen eine Mannschaft, die gut unterwegs ist.»

BESONDERES: Die Partie findet auf einem frisch verlegten Rasen statt. Verteidiger Christopher Lenz und der derzeit verletzte Ex-Nationalspieler Max Kruse spielten früher für die Borussia. In der Vorsaison konnte Union den damaligen Tabellenführer Mönchengladbach mit 2:0 bezwingen.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News