Gesundheitssenatorin kündigt zusätzliche Impftermine an

27.04.2021 Das Angebot an Impfmöglichkeiten in Berlin soll ausgeweitet werden. Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) kündigte am Dienstag nach der Senatssitzung an, dass es in den Impfzentren in Tegel und im Erika-Heß-Stadion im Wedding 100 000 zusätzliche Impfangebote für Erstimpfungen mit Moderna geben werde. Die Termine sollen bereits von Dienstag an freigegeben werden.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci nimmt ihren Mund-Nasen-Schutz ab. Foto: Christophe Gateau/dpa/archivbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Kalayci sagte, es habe berlinweit bisher 1,9 Millionen Impfeinladungen gegeben. Rund 1,2 Millionen Berlinerinnen und Berliner haben sich bereits impfen lassen oder einen Termin vereinbart. Aus ihrer Sicht sei hier aber noch Luft nach oben. Kalayci appellierte an alle, die eine Impfeinladung erhalten, sich aber noch nicht um einen Termin bemüht haben, dies nachzuholen. Es bestehe die Aussicht, dass Berlin deutlich mehr Impfstoff erhalte als bisher. Für das zweite Quartal seien insgesamt 2,5 Millionen Impfdosen zu erwarten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News